Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Batteriespeicher in PV-Anlagen – Thesen und Erstanalyse des Projekts „PV-Nutzen“

Workshop

02. Dezember 2013  
Hoffmanns Höfe, Frankfurt am Main

Veranstalter: Institut für Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe (ISEA), RWTH Aachen; Institut für Hochspannungstechnik (IFHT), RWTH Aachen; Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Im Rahmen des vom BMU geförderten Projektes „PV-Nutzen“ werden in einer unabhängigen Untersuchung alle wesentlichen Aspekte des Einsatzes von Batteriespeichern in netzgekoppelten PV-Anlagen unter Berücksichtigung ihrer möglichen Netzdienlichkeit untersucht. Innerhalb dieses Workshops werden die zentrale Projektidee und die draus folgenden Thesen präsentiert. Anschließend wird eine wissenschaftliche Diskussion mit ausgewählten Interessensgruppen angestrebt. Dabei soll der Nutzen von Speichern hinterfragt und analysiert werden.

Wir laden gezielt ausgewählte Experten zur Diskussion im Rahmen unseres 1. PV-Nutzen-Workshops am Montag, den 2. Dezember 2013, in Frankfurt ein und freuen uns über Ihre Teilnahme.

Der Workshop ist kostenlos. Aufgrund der limitierten Plätze bitten wir um rechtzeitige Rückmeldung bis zum 01. September 2013.


Diskussionsinhalte des Workshops:
 

  • Was können PV-Speicher leisten?
  • Wie sieht ein potentieller Netznutzen aus?
  • Welche Anforderungen und Rahmenbedingungen sollten gestellt werden?
  • Gibt es einen positiven oder negativen volkswirtschaftlichen Nutzen?


Diskutieren Sie mit uns auf dem Workshop!


Anmeldung, Leitung und Organisation:
Janina Struth, jst@isea.rwth-aachen.de

Die Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier. Zur IÖW-Pressemitteilung über den Workshop gelangen Sie hier.

Hauptnavigation

Servicenavigation