Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Dienstleistungen in der Wohnungswirtschaft: professionelle Entwicklung neuer Serviceangebote

Workshop

14. November 2002 9:00 - 17:00
Mannheim

Veranstalter:
- Akademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Baden-Württemberg GmbH (AWI), Nürtingen
- Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) gGmbH, Berlin/Heidelberg
- Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) , Berlin
- Lehrstuhl Marketing I: Markt und Konsum (muk), Universität Hannover, Hannover

Veranstaltungsort:
Best Western Delta Park Hotel
Keplerstr. 24
68165 Mannheim

Partner aus der Praxis:
- Gemeinnützige Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschft Berlin mbH (GSW), Berlin
- Gundlach Wohnungsunternehmen, Hannover
- ServiceHaus Service-GmbH für modernes Wohnen und Leben, Mannheim

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 195 Euro. In der Gebühr enthalten sind Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke.

Der Hintergrund

Dienstleistungsangebote "rund um das Wohnen" spielen in der Wohnungswirtschaft eine immer größere Rolle. Sie gelten als effektives Mittel zur Kundenbindung und -gewinnung und eröffnen unter bestimmten Umständen langfristig neue Geschäfts- und Ertragsfelder. Zwar haben vor diesem Hintergrund mittlerweile viele Wohnungsunternehmen den Service für ihre Bewohner verbessert und ausgeweitet, doch findet eine systematische Dienstleistungsentwicklung (Service Engineering) nur in Einzelfällen statt.

Ziel der Veranstaltung:

  • Initiierung eines branchenweiten Dialogs zum Thema Diensleistungen in der Wohnungswirtschaft
  • Darstellung und kritische Reflexion der Zwischenergenisse des Vorhabens "Service Engineering in der Wohnungswirtschaft"
  • Erprobung von ausgewählten Methoden des Service Engineering am Beispiel wohnbegleitender Dienstleistungen

 

Die Zielgruppe

Die Veranstaltung wendet sich an alle Interessierten aus der Wohnungswirtschaft, insbesondere an Personen, die im Bereich der Entwicklung und des Managements von wohnbegleitenden Dienstleistungen tätig sind.

Tagungsdokumentation zum Download

9:00
Empfang und Anmeldung

9:15
Begrüßung
Gerd Scholl
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, Berlin

9:30
Dienstleistungen in der Wohnungswirtschaft: eine unternehmerische Herausforderung?
Prof. Volker Eichener/Martin Schauerte
Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt-und Regionalentwicklung GmbH, Bochum

10:15
Kaffeepause

10:45
Mit Bewohnern - für Bewohner - arbeiten, wohnen und gestalten. Das Beispiel der Wohnbau Mietservice GmbH Gießen
Volker Behnecke
Wohnbau Gießen GmbH, Gießen

11:30
Wohnbegleitende Dienstleistungen entwickeln - aber mit System!
Dr. Michael Scharp
Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin

12:15
Diskussion

13:00
Mittagspause

14:00
Arbeitsgruppe "Kundenbefragung als Instrument der Dienstleistungsentwicklung"
Um Dienstleistungen kundengerecht gestalten zu können, bedarf es Informationen über die Wünsche und Erwartungen der Nachfrager. In der Arbeitsgruppe sollen Instrumente zur Kundenbefragung vorgestellt und deren praktische Einsatzmöglichkeiten diskutiert werden.
Dirk Holm, Angela Hoppe
Lehrstuhl Marketing I: Markt und Konsum, Universität Hannover

Arbeitsgruppe "Service Creation - Methoden der Ideenfindung"
Die Generierung von Dienstleistungsideen bildet die Basis des Service Engineering Prozesses. Innerhalb der Arbeitsgruppe soll daher die systematische Suche nach neuen Dienstleistungsideen diskutiert und deren Anwendbarkeit für die Wohnungswirtschaft geprüft werden.
Helga Jonuschat, Dr. Michael Scharp
Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin

Arbeitsgruppe "Service Design" - Methoden der Dienstleistungsgestaltung
Das Service-Design stellt die zentrale Phase einer systematischen Entwicklung von Dienstleistungen dar. Ziel der Arbeitsgruppe ist mit Hilfe ausgewählter Methoden Dienstleistungseigenschaften und Komponenten mit den Zielgruppen- und Kundenbedürfnissen abzustimmen.
Dirk Scheer, Gerd Scholl
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung gGmbH, Berlin/Heidelberg

15:45
Kaffeepause

16:15
Diskussion

17:00
Ende der Veranstaltung

Organisation:

Maria Ittensohn
Tel. 06221/64916-0
Fax 06221/27060
mailbox(at)heidelberg.ioew.de

 

Hauptnavigation

Servicenavigation