Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Nachhaltiger Konsum & Suffizienz

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) ist eine der führenden Forschungseinrichtungen im Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens. Wir erforschen komplexe Nachhaltigkeitsprobleme und geben Impulse für sozialökologische Transformationen. In Berlin suchen wir für das Forschungsfeld Unternehmensführung und Konsum zum 01. Januar 2022 oder früher eine*n

                            Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in
                            Nachhaltiger Konsum & Suffizienz

Stellenumfang 70-100 % | TVöD Entgeltgruppe 13 | Zunächst auf drei Jahre befristet |
Perspektive: unbefristet
 

Ihre Aufgaben

Sie bearbeiten inter- und transdisziplinäre Forschungsprojekte im Bereich des nachhaltigen Konsums, der Suffizienzforschung und der Umweltpolitik zur Förderung von Umweltbewusstsein und nachhaltigen Lebensstilen. Unsere Forschung zielt darauf ab, Konsumpraktiken und Lebensstile hinsichtlich ihrer Bedeutung für eine nachhaltige Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft zu verstehen, zu bewerten und geeignete (politische) Transformationsstrategien zu entwickeln. In diesem Kontext erarbeiten Sie praxisorientierte Konzepte, um Verbraucher*innen, Politik, zivilgesellschaftliche Organisationen und Unternehmen zur Förderung von nachhaltigem Konsum zu befähigen. Sie arbeiten die Ergebnisse Ihrer Forschung in wissenschaftlichen und allgemeinverständlichen Publikationen auf und kommunizieren sie an unterschiedliche Zielgruppen. Sie entwickeln das Themenfeld weiter, indem Sie eigenverantwortlich und mit dem Team Ideen für neue Projekte entwickeln und Förderer für Ihre Anträge gewinnen.
 

Dieses Profil wünschen wir uns

  • Ihre fachliche Basis ist ein universitäres Master-Studium in einer wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen Disziplin mit Kenntnissen in Konsum- und Verbraucher*innen-Forschung.
  • Sie befinden sich in einer frühen Phase Ihrer wissenschaftlichen Entwicklung oder Sie haben bereits Berufserfahrung gesammelt.
  • Sie sind kompetent im Einsatz sozialwissenschaftlicher Methoden der Konsum- und Verhaltensforschung. Ihre methodischen Schwerpunkte liegen bei qualitativen Interviews und Fokusgruppen, quantitativen Repräsentativbefragungen, Prozessgestaltung oder Evaluationen.
  • Sie interessieren sich sehr für die Erforschung suffizienzorientierter Verhaltensweisen und sozialer Innovationen im Konsumbereich.
  • Sie verfügen über Erfahrung in der Bearbeitung von inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten, und Sie wollen diese Kompetenzen weiterentwickeln.
  • Sie haben idealerweise bereits Erfahrungen in der Aufbereitung Ihrer Forschungsergebnisse in Form von Publikationen und Vorträgen.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Sie suchen eine anspruchsvolle und langfristige berufliche Perspektive in der transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung und wollen sich engagiert und dauerhaft als Mitglied eines starken Teams etablieren.
     

Wir bieten Ihnen eine langfristige Perspektive und …

  • Spannende Aufgaben mit Sinn

Forschen Sie mit uns zu wissenschaftlich anspruchsvollen Nachhaltigkeitsthemen von hoher gesellschaftlicher Relevanz und gestalten Sie als Wissenschaftler*in sozialökologische Transformationen mit – zusammen mit unseren weit aufgespannten Netzwerken in Wissenschaft und Praxis. Wir wollen Impulsgeber*innen für nachhaltige Entwicklungen sein – auf der Basis des IÖW-Leitbilds.

  • Ein dynamisches, interdisziplinäres Team

Wir laden Sie ein in eine kollegiale und persönliche Arbeitsatmosphäre, die Energien mobilisiert für Neues. Bringen Sie ihre Erfahrungen und Ideen in Teams und Projekte ein, wo vielfältige Perspektiven und Kompetenzen innovativ zusammenwirken – mit viel Eigenverantwortung, Flexibilität und Selbstbestimmung.

  • Eine klare Perspektive für Ihre berufliche Entwicklung und eine langfristige Beschäftigung

Unser Entwicklungsangebot an Sie ist eine langfristige, unbefristete Beschäftigung am IÖW als Nachhaltigkeitsforscher*in, die in Wissenschaft und Gesellschaft wirkt. Auf diesem lohnenden Weg begleiten wir Sie nach einer sorgfältigen Einarbeitung in Ihre ersten Projekte mit internen und externen Weiterbildungen, dem persönlichen Austausch mit erfahrenen Mitarbeitenden oder externen Coaches – ganz nach Ihrem individuellen Bedarf. Wir entfristen wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, wenn sie ein eigenes wissenschaftliches Profil entwickelt haben und transdisziplinäre Projekte sowie Akquisen erfolgreich bearbeiten und leiten – in der Regel nach vier bis fünf Jahren wissenschaftlicher Mitarbeit oder früher, soweit vorherige berufliche Erfahrungen eine schnellere Übernahme von Verantwortung ermöglichen. Sobald Sie unbefristet mit uns forschen, laden wir Sie ein, auch Gesellschafter*in des IÖW zu werden.

  • Ein angemessenes und transparentes Gehalt

Für die Gehälter am IÖW orientieren wir uns an dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD Bund). Als wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in gruppieren wir Sie in die Entgeltgruppe 13 ein. Jeden November erhalten Sie eine Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“). Mit zunehmender Berufserfahrung steigt Ihr Gehalt stufenweise an (aktuell von ca. 52.000 € bis auf ca. 75.000 € im Jahr für eine volle Stelle). Sie erhalten automatisch die Tariferhöhungen, die Gewerkschaften und der Bund vereinbaren. Berufserfahrung, die für die Tätigkeit am IÖW relevant ist, erkennen wir an und stellen Sie entsprechend in einer höheren Gehaltsstufe ein.

  • Gute Bedingungen für Ihre Arbeit

Unser Büro in der Mitte Berlins ist mit Bus, U-Bahn, S-Bahn und Regionalbahn sehr gut erreichbar. Den großartigen Park am Gleisdreieck in unmittelbarer Nähe nutzen wir häufig für Gespräche oder Pausen. Die gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist uns allen ein zentrales Anliegen. Sie können Ihre Arbeitszeiten flexibel gestalten und einen Teil Ihrer Arbeitstage mobil arbeiten. Ihr Stellenumfang kann sich nach Ihren Bedürfnissen verändern. Das IÖW-Projekt­manage­ment und ein umfassender Ansatz für das betriebliche Gesundheitsmanagement helfen den Teams dabei, Projekte gut zu planen und gesundheitsförderlich zu arbeiten. Angebote wie ein voller Obstkorb, Bewegungstrainings oder Weiterbildungen zu Gesundheitsthemen unterstützen Sie im (Arbeits‑) Alltag.

  • Starke Kommunikation

Die Mitarbeiter*innen der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen Ihre Kommunikationsaktivitäten und sorgen mit ihren ausgezeichneten Formaten dafür, dass Ihre Ergebnisse und Positionen öffentlich deutlich wahrgenommen werden und erhöhen so die Wirkungen unserer Forschung.

  • Eine professionelle Verwaltung

Die Mitarbeiter*innen der IÖW-Verwaltung arbeiten Hand in Hand mit Ihnen für eine nachhaltige Wissenschaft. Sie navigieren Ihre Projekte und Akquisen engagiert, kundig und routiniert durch die Themen Kalkulation, Abrechnung und Recht – auch, wenn es mal zeitlich eng wird. So können Sie sich besser auf die wissenschaftlichen Aufgaben konzentrieren.

  • Unabhängigkeit und konsequente Orientierung am Gemeinwohl

Das IÖW ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Unsere Gesellschafter*innen sind viele Mitarbeiter*innen und dem Institut eng verbundene Einzelpersonen. Wir können deshalb unabhängig arbeiten, folgen anerkannten wissenschaftlichen Standards und sind nicht gewinnorientiert. Unsere Expertise machen wir in aller Regel öffentlich und stellen sie frei oder zu geringen Kosten zur Verfügung, damit sie von vielen gelesen und genutzt werden können. Alle unsere Energien und alle Mittel setzen wir so für das Gemeinwohl ein.

Das ist uns wichtig!

Wir streben eine größere Diversität von Lebenshintergründen im Institut an. Wir begrüßen daher ausdrücklich alle Bewerbungen – unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität.

Die Stellenausschreibung als pdf-Datei

Wir sind sehr neugierig auf Sie und Ihre Bewerbung!

Schreiben Sie uns gerne bis zum 7. November 2021 per E-Mail mit Motivationsschreiben, Lebenslauf (ohne Foto), Abschlusszeugnissen, Arbeitszeugnissen und Referenzen sowie ausgewählten Arbeitsproben – alles in einer Datei – mit dem Betreff „Bewerbung Stelle 21/11“ an

IÖW - Frau Sophia Nowack
mailbox(at)ioew.de

 

Haben Sie Fragen zu der Stelle?

Sprechen Sie gerne mit Ihrem zukünftigen Kollegen:

Herr Dr. Christian Lautermann
christian.lautermann(at)ioew.de
Telefon 030/884594-31

Über das IÖW

Weitere Informationen zu ökologischen und sozialen Aspekten der Arbeit am IÖW finden Sie unter http://www.ioew.de/verantwortung

Datenschutz

Angaben zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie im Abschnitt „Bewerbung auf Stellenangebote des IÖW“ in unserer Datenschutzerklärung: www.ioew.de/service/datenschutz/

Hauptnavigation

Servicenavigation