Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Klimaretter Ökolandbau?

Diskussionsforum

14. Januar 2009 16:00 - 18:00
Eberswalde
In Zusammenarbeit mit der FH Ebererswalde möchten wir mit Ihnen unter der Überschrift "Klimaretter Ökolandbau?" Potenziale und Strategien diskutieren: Ist der Ökolandbau – und wenn ja, welche Form - tatsächlich die klimafreundlichere Wirtschaftsweise?

Veranstaltungsort
Fachhochschule Eberswalde
-Stadtcampus-
Alte Forstakademie
Friedrich-Ebert-Straße 28
16225 Eberswalde

Einleitung
133 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente verursacht die deutsche Landwirtschaft pro Jahr. Damit ist sie für mehr als 13 Prozent der Gesamtemissionen an Klimagasen in Deutschland verantwortlich.
Trotzdem: Weder in der Agrarpolitik noch in der Klimapolitik wird dieser Zusammenhang bislang angemessen berücksichtigt.
In einer kürzlich veröffentlichten Studie untersuchte das IÖW die Klimawirkungen von ökologischen und konventionellen Agrarbetrieben und zeigte auf, wie die Landwirtschaft durch veränderte Produktionsweisen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann (Die Studie zum Download). In Zusammenarbeit mit der FH Ebererswalde möchten wir mit Ihnen unter der Überschrift "Klimaretter Ökolandbau?" Potenziale und Strategien diskutieren: Ist der Ökolandbau – und wenn ja, welche Form - tatsächlich die klimafreundlichere Wirtschaftsweise?
Das Diskussionsforum richtet sich an Studierende der FH Eberswalde, die Partnerbetriebe der Hochschule, an Vertreter des Ökolandbaus und der Agrarwirtschaft, Verbandsvertreter, die interessierte Öffentlichkeit sowie an Wissenschaftler/innen.

Wir danken für die freundliche Unterstützung der Bäckerei Märkisches Landbrot, Berlin.

Veranstalter
Fachhochschule Eberswalde
Fachgebiet Unternehmensführung in der Agrarwirtschaft
Friedrich-Ebert-Straße 28
16225 Eberswalde

das Programm zum Download (pdf 338 KB)

 

16:00 Uhr

Begrüßung
Prof. Dr. Uta Steinhardt
Dekanin des Fachbereichs Landschaftsnutzung und Naturschutz, FH Eberswalde

16:10 Uhr

Landwirtschaft und Klimawandel - Ergebnisse der IÖW-Studie
Dr. Jesko Hirschfeld
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Berlin

16:30 Uhr

Auf dem Weg zum Carbon footprint - Ergebnisse einer Studie zur CO2 Bilanz eines Brotes
Prof. Dr. Jens Pape
Fachgebiet Unternehmensführung
in der Agrarwirtschaft, FH Eberswalde

16:50 Uhr

Wege aus dem Dilemma -
vom tierlosen Ökolandbau zur bio-veganen Landwirtschaft?

Dr. Andreas Muskolus
University of Southampton
School of Biological Science

17:10 Uhr

Ökolandbau als Büßer oder Vorreiter in der Klimakrise?
Dr. Uli Johannes König
Institut für biologisch-dynamische
Wirtschaftsweise, Darmstadt

17:30 Uhr

Diskussion

18:00 Uhr

Gespräche und Imbiss

Fachhochschule Eberswalde

Prof. Dr. Jens Pape
Fachhochschule Eberswalde
Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz
Fachgebiet Unternehmensführung in der Agrarwirtschaft
Friedrich- Ebert- Straße 28
16225 Eberswalde
Tel.: 03334.65.7332
Fax: 03334.65.738.7332
E-Mail: jpape(at)fh-eberswalde.de

Ansprechpartner bei inhaltlichen Fragen:

Dr. Jesko Hirschfeld
IÖW Geschäftsstelle Berlin
Potsdamer Str. 105
10785 Berlin
Tel.: 030-884 59 4-0
e-mail: Jesko.Hirschfeld(at)ioew.de

Geschäftsstelle Berlin

IÖW-Geschäftsstelle
Potsdamer Str. 105
D-10785 Berlin
Tel.: +49-(0)30 - 884 59 4-0
Fax: +49-(0)30 - 882 54 39
e-mail: kommunikation(at)ioew.de

Büro Heidelberg

IÖW-Büro Heidelberg
Bergstraße 7
D-69120 Heidelberg
Tel.: +49-(0)6221 - 64 91 60
Fax: +49-(0)6221 - 27 06 0
e-mail: mailbox(at)heidelberg.ioew.de

Hauptnavigation

Servicenavigation