Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Das IÖW trauert um seinen Gesellschafter Ludwig Trepl

Ludwig Trepl, langjähriger Gesellschafter und ehemaliger Wissenschaftler am IÖW, ist tot. Er starb am 19. Dezember 2016 im Alter von 70 Jahren nach schwerer Krankheit in Berlin. Der habilitierte Biologe war von 1987 bis 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IÖW und arbeitete dort mit Arnim von Gleich, Otto Ullrich, Reinhard Pfriem und anderen zu Theorie und Geschichte der Ökologie. Der von Ludwig Trepl geleitete „Arbeitskreis ökologischer Diskurs“ am IÖW arbeitete an einem ganzheitlichen Verständnis der „Ökologie“ mit ihren natur-, geistes- und sozialwissenschaftlichen Bezügen.

Umfassendes Verständnis der Verhältnisse von Natur und Gesellschaft

Nach seiner Zeit am IÖW übernahm Ludwig Trepl 1994 den Lehrstuhl für Landschaftsökologie der Technischen Universität München und wurde damit Nachfolger von Wolfgang Haber, der einer der maßgeblichen Wegbereiter der Landschaftsökologie in Deutschland war. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2011 bildete er dort Studierende der Biologie aus und ließ sie an seinem umfassenden Verständnis der Verhältnisse von Natur und Gesellschaft teilhaben. Seine Bücher „Geschichte der Ökologie – vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ (1987) und „Die Idee der Landschaft – eine Kulturgeschichte von der Aufklärung bis zur Ökologiebewegung“ (2012) geben Zeugnis davon.

Ludwig Trepl engagierte sich auch praktisch und lokal für seine Ideen. In Berlin gründete er mit anderen 1978 die Alternative Liste für Demokratie und Umweltschutz (AL), die heute der Landesverband Berlin von Bündnis 90/Die Grünen ist, und engagierte sich dort für Naturschutz- und Umweltpolitik. In der evangelischen Kirchengemeinde Neu-Westend wirkte er am Austausch und Dialog mit Christen in der damaligen DDR mit und prägte wesentlich die entwicklungs- und friedenspolitische Arbeit der engagierten Gemeinde.

Vordenker einer interdisziplinären und problemorientierten ökologischen Wirtschaftsforschung

Die Mitarbeiter/innen und Gesellschafter/innen des Instituts reagierten mit Trauer auf die Nachricht „Das IÖW verliert mit Ludwig Trepl einen Vordenker, der in den ersten Jahren des Instituts die theoretischen Grundlagen einer interdisziplinären und problemorientierten ökologischen Wirtschaftsforschung entwickelt und geprägt hat. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau, seinen drei Kindern und den weiteren Familienangehörigen“, sagte Thomas Korbun, Wissenschaftlicher Geschäftsführer des IÖW.

Die Trauerfeier für Ludwig Trepl fand am 4. Januar 2017 in der Evangelischen Kirche Neu-Westend statt. Seine letzte Ruhe fand er auf dem Waldfriedhof Heerstraße.

Hauptnavigation

Servicenavigation