Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Green Talents zu Gast am IÖW

Preisträger 2013 des Green-Talents-Wettbewerbs (Foto: BMBF)

Am 28. Oktober 2013 war das IÖW Gastgeber der Green Talents 2013 – einer Gruppe von 25 internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die als Preisträger im BMBF-Wettbewerb „Green Talents – International Forum for High Potentials in Sustainable Development“ ausgewählt wurden. IÖW-Geschäftsführer Thomas Korbun hatte als Jury-Mitglied an der Bewertung der über 430 Bewerbungen aus 80 Ländern weltweit mitgewirkt. Die Nachwuchswissenschaftler/innen wurden für ihre inhaltliche interdisziplinäre Arbeit und ihr Engagement für das Thema Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Am 8. November 2013 werden die Preisträger bei einer Zeremonie im BMBF in Berlin von Staatssekretär Dr. Georg Schütte feierlich gewürdigt.

"Junge und kreative Talente zusammenbringen, um gemeinsam sozial-ökologische Probleme zu diskutieren – dabei die Grenzen der einzelnen Disziplinen verlassen und Horizonte erweitern: Der Green Talent Wettbewerb trägt dazu in besonderer Weise bei", sagte Thomas Korbun. "Er erhöht die Sichtbarkeit der Nachhaltigkeitsforschung in der Wissenschaftscommunity und kann auch zu mehr Nachhaltigkeit in der Wissenschaft selbst beitragen. Es war mir eine Ehre und Vergnügen Teil der Wettbewerbsjury zu sein."

Green Talents besuchen Institutionen der Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland

Die Green Talents erhalten auf einer zweiwöchigen Deutschlandreise einen Einblick in den deutschen Wissenschaftssektor und besuchen ausgewählte Institutionen der Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland. Das IÖW war die erste Station, weitere sind etwa das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam oder die Bauhaus-Universität Weimar.

Bei ihrem Besuch stellte ihnen Thomas Korbun die Arbeit des Instituts vor und gab ihnen Einblicke in die Geschichte des IÖW, Forschungsthemen, methodische Ausrichtung sowie das Nachhaltigkeitsengagement des Instituts. Dr. Esther Hoffmann, Leiterin des Forschungsfeldes „Ökologische Unternehmenspolitik“, präsentierte die Arbeiten des IÖW im Themenfeld Anpassung an den Klimawandel. Seit 2009 führt das IÖW im Auftrag des Umweltbundesamtes Stakeholderbeteiligungsprozesse durch und hat hier jüngst die Studie „Stakeholder Participation in Adaptation to Climate Change“ veröffentlicht. Dr. Gerd Scholl, Leiter des Forschungsfeldes „Ökologischer Konsum“, gab den Besucher/innen schließlich einen Einblick in das Thema „Shareconomy: Media hype or mainstream?“.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen bekamen die Green Talents Gelegenheit sich mit verschiedenen IÖW-Wissenschaftler/innen auszutauschen. Den Abschluss bildete ein „Walk for Sustainability in Science“ durch den Park am Gleisdreieck, bei dem die Gruppe verschiedene Aspekte des Themas Nachhaltigkeit in der Forschung diskutierte.

++++++++++++++++++++++++++

Mehr zu den Green Talents 2013

Die Green Talents besuchen das IÖW

Hauptnavigation

Servicenavigation