Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Heidelberger Umweltpreis zeichnet lokale Unternehmen aus

Dr. Frieder Rubik (rechts) und Dr. Eckart Würzner (links) übereichen der Bäckerei Mahlzahn die Urkunde des Heidelberger Umwelt- und Nachaltigkeitspreises.

Im Theater Heidelberg ehrte Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, am 24. März 2014 die diesjährigen Gewinner des Heidelberger Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises. IÖW-Nachhaltigkeitsexperte Dr. Frieder Rubik, der seit 1990 das Heidelberger Büro des Instituts leitet, wirkte als Jury-Mitglied an der Bewertung der Bewerbungen mit. In der Laudatio eines Preisträgers hob er hervor, dass regionale Auszeichnungen wie der Heidelberger Umweltpreis vor Ort einen wichtigen Impuls für mehr lokales und regionales Engagement in Sachen Nachhaltigkeit haben können. Der Fokus des Preises lag in diesem Jahr auf der sozialen Verantwortung von Unternehmen.

Gewinner qualifiziert Langzeitarbeitslose

Der diesjährige Gewinner des Preises, der Verein zur beruflichen Integration und Qualifizierung (Vbl) – Radhof Bergheim, bietet vielfältige Leistungen rund um das gebrauchte Fahrrad an und qualifiziert Menschen, die lange arbeitslos waren. Noch verwertbare Teile werden nach einer Funktionsprüfung als Ersatzteile wieder verwendet, die Reste recycelt der Verein sortenrein. Nicht mehr gebrauchte Räder werden auch für soziale Projekte wie beispielsweise „Fahrräder für Afrika“ gesammelt. Für diese Leistungen wurde der Verein mit dem ersten Platz geehrt.

Der zweite Preisträger, die Vollkornbäckerei Mahlzahn verfüge durch eine sorgfältig ausgewählte Produktpalette bis hin zum verantwortungsvollen Umgang mit den eigenen Mitarbeitern über ein in sich geschlossenes Nachhaltigkeitskonzept, das auch großen Wert auf die Stärkung der regionalen Wertschöpfung legt, so Rubik in seiner Laudatio. Die Bäckerei teilt sich den zweiten Platz mit dem Naturkostanbieter Fair & Quer.

Umweltschutz und soziale Verantwortung im Fokus

Seit 2005 vergibt die Stadt Heidelberg den Umweltpreis an vorbildliche Initiativen und Maßnahmen, die sich nicht nur auf den lokalen Umweltschutz beziehen, sondern auch weitere Nachhaltigkeitsaspekte wie soziale und unternehmerische Verantwortung mit einschließen. Den diesjährigen Fokus legte der Preis besonders auf Leistungen von Unternehmen, die den Umweltschutzgedanken mit dem Aspekt der sozialen Verantwortung – gegenüber der Gesellschaft, aber auch gegenüber den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – verbinden.

Mehr Informationen zum Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis der Stadt Heidelberg gibt es unter: www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Leben/Umwelt-+und+Nachhaltigkeitspreis.html

Hauptnavigation

Servicenavigation