Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Leitfaden unterstützt Peer-to-Peer Plattformen bei der Entwicklung von Geschäftsmodellen

Um Internetdienste, die das Teilen, Tauschen und Leihen zwischen Privatpersonen ermöglichen, zu unterstützen, wurde im Projekt PeerSharing ein Leitfaden für mögliche Geschäftsmodelle von Peer-to-Peer Sharing-Plattformen entwickelt. Mit praktischen Tipps anhand von Fallbeispielen und Tricks bei möglichen Herausforderungen sollen diese Geschäftsmodelle weiterentwickelt und optimiert und so die jungen Unternehmen vor allem in der Startphase unterstützt werden.

Immer mehr Onlineplattformen vermitteln zwischen Privatpersonen und ermöglichen den Tausch von Produkten und Dienstleistungen von Privat zu Privat. Diese innovativen Formen des Konsums finden sich in unterschiedlichen Bereichen, wie der Vermittlung von Privatunterkünften, der geteilten Autonutzung oder dem Handel mit Gebrauchsgegenständen. Viele dieser Plattformen sind neu am Markt und die Geschäftsmodelle befinden sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium: Es fehlt an Anwendungserfahrungen, kundenspezifischen Problemlösungen und tragfähigen Finanzierungsmodellen.

Konkrete Anwendung auf eigenes Geschäftsmodell

Im Rahmen des Projekts PeerSharing wurde nun ein Leitfaden entwickelt, der in Anlehnung an das Business Model Canvas unternehmerische Strategien und die operative Umsetzung in Geschäftsmodelle für Peer-to-Peer Sharing-Plattformen darstellt. In unterschiedlichen Bausteinen des Modells werden anhand konkreter Praxisbeispiele beispielsweise der Mehrwert von Peer-to-Peer Sharing-Plattformen für die Nutzer/innen oder Kanäle für die Kundenansprache aufgezeigt. Junge Unternehmen können alle Bausteine selber anwenden und so ihr eigenes Geschäftsmodell ausbauen und verbessern.

Der Leitfaden wurde vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT), Projektpartner des IÖW im Projekt PeerSharing, herausgegeben. Das Projekt untersucht nachhaltige Entwicklungsperspektiven für das Peer-to-Peer Sharing. Es wird vom IZT und dem Institut für Energie und Umweltforschung (ifeu) unter Projektleitung des IÖW bearbeitet.

 ++++++++++++++++++++

Der Leitfaden steht zum Download zur Verfügung (pdf, 9 MB).

Hauptnavigation

Servicenavigation