Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Neuerscheinung: Sustainable Development, Evaluation and Policy-Making

In Zeiten der Finanzkrise und wachsenden Drucks auf die Rechtfertigung öffentlicher Ausgaben steigt die Notwendigkeit zur Bewertung von Projekten, Programmen und Politiken. Nachhaltigkeit hat sich als ein sozial und politisch weithin akzeptiertes Konzept in ganz Europa etabliert und sollte daher stärker in Evaluierungsverfahren berücksichtigt werden, um soziale und ökologische Auswirkungen abzuschätzen. Die Autorinnen und Autoren des Werkes „Sustainable Development, Evaluation and Policy-Making“ gehen in 15 Kapiteln auf fünf Themenkomplexe ein, in denen es unter anderem um die Wahrnehmung von Nachhaltigkeitsproblemen und die Rolle von Evaluation in der Formulierung, Implementation und Reformulierung von politischen Maßnahmen geht. Das Buch ist ein Gemeinschaftswerk vom IÖW und dem Ecologic Institut, das im Projekt EPOS – Evaluating Policies for Sustainable Development entstand und vom BMBF im Programm Sozial-ökologische Forschung gefördert wurde.

Politikevaluation und nachhaltige Entwicklung

Mit seiner Struktur folgt das Buch dem Politikzyklus. Es verbindet die beiden Themen Politikevaluation und nachhaltige Entwicklung mit diesem Zyklus und untersucht die verschiedenen Funktionen, die die Evaluierung in seinen jeweiligen Phasen übernehmen kann. Die Analyse der Beziehung zwischen Nachhaltigkeit und Evaluation, die Wahrnehmung von Nachhaltigkeitsproblemen sowie die Erforschung der Rolle von Evaluations- und Bewertungsstudien bei der Formulierung und Umsetzung von Politik werden vorgestellt. Weiterhin wird die Reformulierung von Politik einschließlich ihrer Überwachung sowie Qualitätsverbesserungssystemen erforscht. Abschließend werden die Qualität der Nachhaltigkeitsevaluation und ihre Auswirkungen reflektiert.

Weitere Informationen zum Buch (englisch)

Hauptnavigation

Servicenavigation