Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Was bedeutet Wachstum für die Zukunft moderner Gesellschafen? – Konferenz-Special auf Blog Postwachstum.de

Was bedeutet Wirtschaftswachstum für die Zukunft moderner Gesellschafen? Wie könnte eine Postwachstumsgesellschaft aussehen? Was trägt die aktuelle soziologische Forschung dazu bei? Diesen Fragen geht die Konferenz „Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften“ nach, die vom 23.-27. September 2019 in Jena stattfindet. Das IÖW stellt Ergebnisse seiner Forschungen vor und begleitet die Konferenzdebatten auf dem Blog Postwachstum.de.

Sind unsere westlichen Gesellschaften an einen Punkt gelangt, an dem sie im Streben nach dauerhaftem Wachstum die Voraussetzungen ihrer Existenz ernsthaft gefährden? Wie wirken sich ihre Dynamiken auf die Gesellschaft aus? Wie könnte eine Postwachstumsgesellschaft aussehen? Zu diesen Fragen hat die DFG-Kollegforscher/innengruppe „Postwachstumsgesellschaften“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena acht Jahre geforscht. Die Gruppe stellt ihre Ergebnisse auf der internationalen Konferenz „Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften“ in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 23. bis 27. September 2019 in Jena vor. Die Konferenz bietet vielfältige Möglichkeiten sich über die Arbeitsschwerpunkte des Kollegs hinaus zu verschiedenen Transformationsfeldern auszutauschen sowie gesellschaftliche Praxisansätze in und um Jena zu erleben.

Über 1.000 Teilnehmende auf Konferenz erwartet

In mehr als 170 Vorträgen, Podiumsdiskussionen und thematischen Sessions debattieren Wissenschaftler/innen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen und Regionen der Welt, rund 1.300 werden Teilnehmende erwartet. Die Themen der Konferenz sind vielfältig: Mobilität, Digitalisierung, Arbeit, Stadtentwicklung und Landwirtschaft finden sich ebenso im Programm wie Ungleichheit, Care-Arbeit oder feministische Analysen der Gegenwart.

Wissenschaftler/innen und Fellows des IÖW richten auf der Konferenz mehrere Foren aus. Dazu zählen: „Tätigsein in der Postwachstumsgesellschaft“, „Kann soziale Sicherung vom Wachstum entkoppelt werden?“, „Degrowth Enthusiasm and the Eastern Blues: Zur Integration ostdeutscher Transformationserfahrungen in den transformatorischen Postwachstumsdiskurs“ oder „Die vorsorgeorientierte Postwachstumsposition: Neuer Konsens oder neuer Konflikt in der Wachstumsdebatte?“.

Beiträge des IÖW zur Konferenz

Das IÖW kooperiert mit seinem Blog Postwachstum.de mit der Konferenz und nutzt diesen als Diskussionsplattform. Im Vorfeld werden zentrale Thesen der Konferenz auf dem Blog vorgestellt. Während und nach der Konferenz können Berichte zu inhaltlichen Highlights geteilt oder weiter zu den Themen der Konferenz diskutiert werden. Durch die Kooperation werden Brücken zwischen (soziologischen) Fachdebatten, dem gesellschaftlichen Diskurs, praktischen Projekten und persönlichen Erfahrungen geschlagen. Alle Artikel zur Konferenz finden sich im Blog-Newsletter.

Gemeinsam mit der Stadt Jena und transformativen Initiativen richten die Veranstalter parallel zur Konferenz ein Festival mit Ausstellungen, Stadtspaziergängen, Vernetzungstreffen, Musikveranstaltungen und kulinarischen Events aus, die die Konferenzgäste und die Jenaer/innen einander näher bringen sollen.

Weitere Informationen: www.great-transformation.uni-jena.de.

++++++++++

Über den Blog Postwachstum:

Der Blog Postwachstum.de ist das größte deutschsprachige Debattenforum zur Wachstumsfrage. An den Diskussionen haben sich bisher über 200 Autor/innen aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft beteiligt. Die Redaktion liegt beim Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW).

Kontakt: David Hofmann (david.hofmann(at)ioew.de)

Hauptnavigation

Servicenavigation