Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Wie Beteiligung zu Klimaanpassung gelingt: Checkliste veröffentlicht

Um Städte und Regionen klimaresilient und nachhaltig zu gestalten, müssen viele Akteure kooperieren. Beteiligungsprozesse bieten viele Chancen: Sie schaffen ein Bewusstsein für die Folgen des Klimawandels, helfen Maßnahmen direkt vor Ort zu entwickeln und zu bewerten, bieten Raum zur Verständigung über gesellschaftliche Ziele für eine klimaangepasste Stadt oder Region und verhindern oder lösen mögliche Konflikte. Aber worauf sollten die Initiatoren und Beteiligten achten, damit Beteiligungsprozesse erfolgreich sind und Wirkungen entfalten? Die vom IÖW entwickelte Checkliste mit Erfolgsfaktoren „Wie Beteiligung zu Klimaanpassung gelingt“ gibt nun Hinweise.

Erfolgsfaktoren: Mehrwert verdeutlichen, Beispiele aufzeigen, klare Verantwortlichkeiten

Die Checkliste mit Erfolgsfaktoren soll Initiatoren und Beteiligte dazu befähigen, Beteiligungsprozesse zur Klimaanpassung erfolgreich umzusetzen. Sie umfasst übergreifende Erfolgsfaktoren, die für alle Beteiligungsprozesse zur Klimaanpassung relevant sind. Beispielsweise ist es wichtig, den Mehrwert für die Teilnehmenden zu verdeutlichen und im Prozess relevante Klimawirkungen sowie mögliche Anpassungsmaßnahmen möglichst anschaulich und mit Beispielen aufzuzeigen. Außerdem tragen klare Verantwortlichkeiten und Vertrauen in die Organisatoren zu einem guten Ergebnis bei und es ist oft wirkungsvoll, an bestehende Prozesse anzudocken.

Je nach Zielsetzung des Prozesses sind zusätzlich spezifische Erfolgsfaktoren bedeutsam. Die Checkliste enthält ergänzende Erfolgsfaktoren für vier Zielstellungen von Beteiligungsprozessen zu Klimaanpassung, die in der Praxis häufig verfolgt werden: 

  • Klimaanpassungsstrategien zu entwickeln und abzustimmen,
  • Bürgerinnen und Bürger zu aktivieren und Eigenvorsorge zu stärken,
  • lokale Initiativen zu stärken sowie
  • Konflikte zu bearbeiten und zu lösen.


Nationaler Dialog zur Klimaanpassung

Die Checkliste basiert auf einer Literaturauswertung sowie auf den Diskussionsergebnissen des Nationalen Dialogs zur Klimaanpassung "Gemeinsam sind wir klimaresilient", den das IÖW am 27. Juni 2017 im Auftrag des Kompetenzzentrums Klimafolgen und Anpassung im Umweltbundesamt durchgeführt hat. Dort wurde mit 90 Teilnehmenden diskutiert, wie Beteiligung in Städten und Regionen gelingt und Klimaresilienz gemeinsam erreicht werden kann.

++++++++++++++++++++++++++++++

Zur Checkliste mit Erfolgsfaktoren „Wie Beteiligung zu Klimaanpassung gelingt“

Mehr zum Nationalen Dialog zur Klimaanpassung 2017

Hauptnavigation

Servicenavigation