Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Kursbuch Bürgerbeteiligung: IÖW-Beitrag zu partizipativer Produktentwicklung bei drei Energieversorgungsunternehmen

Wie können Nutzerinnen und Nutzer in Innovationsprozesse integriert werden? In einem Beitrag im zweiten Kursbuch Bürgerbeteiligung des Berlin Instituts für Partizipation erläutern die IÖW-Wissenschaftlerinnen Dr. Esther Hoffmann und Franziska Mohaupt sowie Wilfried Konrad von Dialogik die Grundlagen, Ziele, Herausforderungen und Anwendungsformen von Nutzerintegration am Beispiel der Produktentwicklung bei drei Energieversorgungsunternehmen.

Die Autor/innen stellen Vorteile und Potenziale partizipativer Produktentwicklung heraus. Durch Nutzerintegration können beispielsweise die Nutzerfreundlichkeit von Produkten verbessert werden und sowohl bei den teilnehmenden Nutzer/innen als auch den Unternehmensvertreter/innen Lernprozesse ausgelöst werden, die auch zu einem Empowerment von Nutzer/innen führen können. Zudem bietet Nutzerintegration Potenzial für ökologische und nachhaltige Verbesserungen von Produkten und Dienstleistungen.

Nutzer geben Impulse bei Ideenentwicklung und Auswahl von Dienstleistungen

Anschließend präsentieren die Autor/innen Beispiele von Innovationsworkshops mit Energieversorgungsunternehmen: In drei Unternehmen wurden in dem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt InnoSmart jeweils zwei Workshops mit Nutzer/innen zu Energiedienstleistungen durchgeführt. Die Themen umfassten Elektromobilität, Hausenergiemanagementsysteme und Batteriespeicher. Die Beispiele zeigen, dass Nutzer/innen sowohl in der Ideenentwicklung als auch in der Bewertung und Auswahl von Dienstleistungsideen Impulse setzen können. Aus den praktischen Erfahrungen leiten die Autor/innen Handlungsempfehlungen für Nutzerinnovationsworkshops ab.

+++++++++++++++++++

Bibliographische Informationen:

Hoffmann, Esther; Konrad, Wilfried; Mohaupt, Franziska (2017): Partizipative Produktentwicklung bei drei Energieversorgungsunternehmen; erschienen in: Sommer, Jörg (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Berlin, S. 202-219

Zum Kursbuch Bürgerbeteiligung

Hauptnavigation

Servicenavigation