Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Wie Unternehmen Wandel gestalten können: Konferenz am 3. November 2015, Berlin   


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie können Unternehmen sozial-ökologischen Wandel gestalten? Dieser Frage geht unsere Jubiläumskonferenz „Kern-Geschäfte“ nach, zu der wir am 3. November 2015 rund 150 Gäste in Berlin erwarten. Wir freuen uns, Sie mit diesem Newsletter über das Programm zu informieren.

Noch sind Plätze frei. Zur Anmeldung: www.ideen-die-fruchten.net. Mehr zu unserem Jubiläum bei Twitter: #ioew30.

Mit besten Grüßen aus dem 30-jährigen IÖW,

Ihr

Richard Harnisch
Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Keynote: Dr. Gerd Scholl

So können Unternehmen sozial-ökologischen Wandel gestalten

Ohne transformative Unternehmen wird sozial-ökologischer Wandel nicht gelingen. Transformative Unternehmen sind Teil einer Bewegung, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel vorantreibt.Transformative Unternehmen nutzen ihre (Einkaufs-) Macht für den Aufbau nachhaltiger Wertschöpfungsarchitekturen. Transformatives Unternehmenshandeln braucht geeignete politisch-rechtliche Rahmenbedingungen.

Diese und weitere Thesen stellt Dr. Gerd Scholl in seiner Keynote vor und eröffnet damit nicht nur die Konferenz, sondern auch eine Debatte über transformatives Unternehmenshandeln.

Eröffnungsdiskussion

Nachhaltige Unternehmensführung heute – Worthülse oder Kern-Geschäft?

In einer Publikums- und Podiumsdiskussion mit Laura Cremer (Interface), Dr. Franz Ehrnsperger (Neumarkter Lammbräu), Olaf Tschimpke (NABU) und Dr. Gerd Scholl (IÖW) gehen wir der Frage nach, ob nachhaltige Unternehmensführung heute tatsächlich Kern-Geschäft oder vielmehr eine Worthülse ist. Es moderiert Thomas Korbun (IÖW).

Workshop 1: Märkte transformieren

Wie neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Branchen nachhaltig verändern

Technische und soziale Innovationen verändern Märkte und Branchen nachhaltig. Wo treten solche Marktveränderungen bereits auf? Welchen Beitrag leisten sie zum sozial-ökologischen Wandel und wie können Unternehmen Pioniere für eine solche Markttransformation sein? Antworten auf diese Fragen sucht der Workshop am Beispiel des Bereichs Mobilität. Es diskutieren Gero Graf (drivy), Sebastian Taraz (Deutsche Bahn) und Prof. Dr. Klaus Fichter (Borderstep und Universität Bremen). Prof. Dr. Uwe Schneidewind (Wuppertal Institut und VÖW) wird durch den Workshop führen.

Workshop 2: Nachhaltige Lieferketten

Wie Unternehmen global Verantwortung übernehmen

Das Management ihrer Lieferketten stellt für viele Unternehmen einen bedeutenden Hebel dar, sozial-ökologischen Wandel in der Wirtschaft über ihr Kerngeschäft hinaus zu unterstützen. Da Lieferketten häufig global sind, stellen sich hier allerdings einige der größten Herausforderungen für die praktische Umsetzung, die Achim Lohrie (Tchibo), Tina Trinks (Fairphone) und Joachim Schlange (Schlange und Co.) gemeinsam diskutieren. Prof. Dr. Heike Flämig (TU Hamburg Harburg) wird den Workshop moderieren. 

Workshop 3: Partnerschaften für den Wandel

Wie Unternehmen eine neue Kooperationskultur entwickeln

Um sozial-ökologischen Wandel zu gestalten, weiten immer mehr Unternehmen ihre Kooperationen aus. Sie schaffen neue Formen der Zusammenarbeit: mit Vertreter/innen der Zivilgesellschaft, anderen Unternehmen am Standort, Unternehmen aus der eigenen Branche oder Akteuren aus Politik und Verwaltung. Volker Krause (Bohlsener Mühle), Petra Künkel (Collective Leadership Institute) und Dr. Bernhard Bauske (WWF Deutschland) diskutieren zusammen mit Dr. Esther Hoffmann (IÖW), die den Workshop moderiert, welche Merkmale diese neue Unternehmenskultur aufweist. 

Workshop 4: Wirken ohne zu wachsen?

Wie Unternehmen neue Ziele verfolgen

Gerade nachhaltigkeitsorientierte Unternehmen können Gründe haben, ihr eigenes Wachstum begrenzt zu halten, etwa um enge Beziehungen zu ihren Mitarbeiter/innen, Kund/innen und Lieferant/innen oder eine gute Work-Life-Balance zu bewahren. Doch dies heißt nicht, dass damit auch ihr Beitrag zu sozial-ökologischem Wandel aufhören muss zu wachsen.Im Workshop kommen mit Sebastian Sladek (Elektrizitätswerke Schönau), Gregor May (Premium) und Jana Gebauer (Unternehmensforscherin und Fellow IÖW) Unternehmens- und Wissenschaftsperspektive zusammen. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. André Reichel (Karlshochschule International University).

Podium: Reflexion und Ausblick

Transformative Unternehmen – Wie fruchtet der Ansatz in der Breite der Wirtschaft?

Mit den Perspektiven aus Unternehmensforschung, Zvilgesellschaft, Unternehmenspraxis und Umweltpolitik wollen wir zum Abschluss der Konferenz Bilanz ziehen und einen Ausblick wagen. Es diskutieren: Hans W. Steisslinger (Terra Institute), Dr. Kora Kristof (Umweltbundesamt), Heike Mewes (IÖW) und Heinz Fuchs (Brot für die Welt). Thomas Korbun (IÖW) moderiert.

Und am Abend...

 

 

Impressum

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (gemeinnützig)
Potsdamer Str. 105 | D-10785 Berlin
Telefon: +49-(0)30 - 884 59 4-0 | Fax: +49-(0)30 - 882 54 39
E-Mail: mailbox@ioew.de
Das IÖW bei Twitter: www.twitter.com/ioew_de

Redaktion: Richard Harnisch, Thomas Korbun

Anmeldung zum IÖW-Newsletter-Abonnement

Wenn Sie unseren Newsletter nicht weiter beziehen möchten, können Sie sich hier abmelden.