Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Meldungen des IÖW

Wie verletzlich sind wir gegenüber den Folgen des Klimawandels? Um hierauf systematisch Antworten zu finden, etablieren sich in jüngerer Zeit neue Methoden: Klimawirkungs- und Vulnerabilitätsanalysen. Ein neuer Leitfaden, den das IÖW im Auftrag des Umweltbundesamtes erarbeitet hat, gibt Empfehlungen für die Durchführung entsprechender Analysen und stellt die einzelnen Arbeitsschritte übersichtlich dar. Er beruht auf dem methodischen Ansatz der ersten gesamtdeutschen Studie „Vulnerabilität Deutschlands gegenüber dem Klimawandel“. > mehr Informationen

 

Produziert die Agrarindustrie das richtige Saatgut für eine zukunftsfähige Landwirtschaft? Können gemeinschaftliche Besitzrechte an Pflanzensorten einen ökologischen und sozialen Wandel im Pflanzenbau anstoßen? Ob und wie man Saatgut und Sorten als Gemeingüter denken kann, erforscht das IÖW gemeinsam mit Partnern in der neuen Nachwuchsgruppe „Right Seeds“. > mehr Informationen

 

Wie trägt das Finanzsystem zu der großen Transformation in Richtung Nachhaltigkeit bei? Oder ist ein nachhaltiges Finanzwesen nur eine schöne Utopie? Diese und weitere Fragen beleuchtet die aktuelle Ausgabe von ÖkologischesWirtschaften. Im Schwerpunkt „Geld und Nachhaltigkeit“ befassen sich verschiedene Autor/innen mit theoretischen Grundlagen des Geld- und Finanzsystems und damit, welche Ansätze das aktuelle Geldsystem ergänzen können. So könnten alternative Geldformen, neue Technologien, Zeitbanken oder Tauschringe in Zukunft eine größere Rolle spielen. > mehr Informationen

 

Do-It-Yourself! Immer mehr Kreativköpfe, Bastler und Querdenkerinnen folgen diesem Motto und entwickeln es weiter zu einem „Do-It-Together“: Sie nennen sich „Maker“ und experimentieren und produzieren in sogenannten offenen Werkstätten wie FabLabs, Makerspaces oder RepairCafés mit dezentralen Produktionstechnologien, vom traditionellen Handwerk bis zu innovativem 3D-Druck. Ob diese aufkommende Kultur des gemeinsamen Produzierens, die sich zwischen Hobby und kommerzieller Verwertung bewegt, die Güterproduktion revolutionieren kann, diskutierten vergangene Woche in Berlin rund 80 Teilnehmende auf der Tagung „Die transformative Kraft der Maker“. > mehr Informationen

 

Wird die Digitalisierung die Beschäftigung grundlegend verändern? IÖW-Mitarbeiter Steffen Lange sprach mit dem Deutschlandradio Kultur über Digitalisierung, Arbeit und soziale Gerechtigkeit. Dabei betonte er, dass die Digitalisierung Arbeitsplätze gefährden könne und sprach sich deshalb für konkrete Rahmenbedingungen zur Gestaltung der Digitalisierung aus. > mehr Informationen

 

Wie können Unternehmen von der Politik dabei unterstützt werden, sozialer, umweltgerechter und demokratischer zu wirtschaften? In einem Beitrag untersuchen IÖW-Fellow Jana Gebauer, IÖW-Mitarbeiter Steffen Lange und Dirk Posse, welche wirtschaftspolitischen Maßnahmen Postwachstumsansätze in Unternehmen unterstützen können. > mehr Informationen

 

Innerhalb der 150 größten deutschen Unternehmen ist die Nahrungsmittelindustrie die intransparenteste Branche, wenn es um Menschenrechts-, Arbeits-, Sozial- und Umweltbelange geht. In einem Ranking von CSR- und Nachhaltigkeitsberichten haben das IÖW und der Unternehmensverband „future – verantwortung unternehmen“ die Nachhaltigkeitsberichte deutscher Großunternehmen bewertet. Die Studie zeigt, dass innerhalb der Branchen große Unterschiede bestehen, sowohl im Anteil der Unternehmen mit Bericht als auch in der Berichtsqualität. > mehr Informationen

 

Welche Themen beschäftigen junge Menschen? Welche Vorstellungen haben sie von der Zukunft? Wie sollen Stadt und Umwelt gestaltet werden? Umfragen und Jugendstudien versuchen, darauf Antworten zu finden. Damit diese Studien auch wirklich das treffen, was junge Menschen bewegt, entwickelt ein Forschungprojekt gemeinsam mit jungen Menschen Fragen für eine Studie. > mehr Informationen

 

Unsere „Potse“, an der wir am IÖW jeden Tag zu Nachhaltigkeitsthemen forschen, soll grüner werden. Das Projekt „Boulevard Potsdamer – Eine Straße wird grün“ der Interessengemeinschaft Potsdamer Straße ist ein Gewinner des Wettbewerbs „MittendrIn Berlin!“, der Initiativen in Berliner Kiezen prämiert, um das Stadtleben lebendiger und schöner zu machen. Wir unterstützen die Initiative und freuen uns, das grüne Kiezleben mitzugestalten und im Sommer in der Mittagspause zu flanieren. > mehr Informationen

 

Nach über zwanzig Jahren als Hochschullehrer für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und betriebliche Umweltpolitik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg hat sich IÖW-Gründer Professor Reinhard Pfriem am 17. Januar 2017 in den Ruhestand verabschiedet. > mehr Informationen

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 .... 44 >

Hauptnavigation

Servicenavigation