Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Unsere Forschung in den Medien

Eine kleine Auswahl der Berichterstattung über unsere Forschungsarbeiten in Zeitungen, Hörfunk und Fernsehen haben wir hier zusammengestellt.

Die Zukunft der Sharing-Economy in Deutschland
(Wolfsburger Allgemeine, 30. November 2017)

Teilen statt Besitzen lautet der neue Trend, egal ob im Bereich Mobilität, Ernährung oder Kleidung. Das IÖW erforscht dieses Phänomen im Projekte PeerSharing gemeinsam mit Partnern. Der Artikel stellt einige Ergebnisse vor, die auf einer Konferenz im November 2017 in Berlin präsentiert wurden.

+++++++++++++++++++++++++

Über das Projekt „Strom-Resilienz“
(Deutschlandfunk, 14. November 2017)

Das Zeitfragen Magazin hat anlässlich der Tagung „Wie wird die digitale Stromversorgung resilienter?“ von IÖW und Universität Bremen einen Beitrag darüber gesendet, welche Gefahren in der Energiewende für die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Stromsystems liegen und wie dieses resilienter werden kann.

+++++++++++++++++++++++++

Lausitz: Zurück in die Zukunft
(Klimaretter, 19. Oktober 2017)

Das neue Konzept „Eine Zukunft für die Lausitz“ der Agora Energiewende befasst sich spezifisch mit dem umstrittenen Kohleausstieg der Region Lausitz. IÖW-Energieexperte Bernd Hirschl kritisiert in diesem Zusammenhang die Grundstrukturen der wiederaufkommenden Lausitz-Formel „Ein Gigawatt für ein Gigawatt“.

+++++++++++++++++++++++++

Weniger CO2 durch Suchmaschinen?
(WDR, 13. Oktober 2017)

Im Rahmen der Toblacher Gespräche wurde über Nachhaltigkeit in Bezug auf Mobilität und Konsum diskutiert. IÖW-Fellow Tilman Santarius erläuterte in diesem Kontext, wie mit Digitalisierung mehr Nachhaltigkeit erreicht werden kann.

+++++++++++++++++++++++++

Projekt Esquire entwickelt Dienstleistungen mit Großbatterien
(SolarServer, 6. September 2017)

Welche Dienstleistungen und Geschäftsmodelle eignen sich für die gemeinsame Nutzung von Batteriespeichern in Quartieren? Der Artikel berichtet über das neue Forschungsprojekt Esquire, das vom IÖW geleitet wird. 

+++++++++++++++++++++++++

Beim Mieterstrom Potenzial verschenkt? (Nur Print)
(Tagesspiegel, 21. Juli 2017)

Der Beitrag diskutiert die Vorteile und bisherige Ausschöpfung von Photovoltaikanlagen und bezieht sich dabei auf die Ergebnisse der IÖW-Studie „Mieterstrom – Hindernisse und Potenziale“, die das IÖW im Auftrag der grünen Bundestagsfraktion durchgeführt hat.

+++++++++++++++++++++++++

Junge Menschen teilen gerne
(Südwestrundfunk, 10. Juli 2017)

Menschen teilen immer mehr egal ob Kleidung, Wohnung oder Autos. IÖW-Mitarbeiterin Maike Gossen spricht im Interview über die Ergebnisse der repräsentativen Bevölkerungsumfrage, die im IÖW-Projekt PeerSharing durchgeführt wurde.

+++++++++++++++++++++++++

Planet vor dem Burn-out (Nur Print)
(Tagesspiegel, 2. Juli 2017)

Nachhaltigkeit sowie speziell nachhaltiges Wirtschaften gewinnen immer mehr an Relevanz innerhalb der heutigen Gesellschaft. Der Artikel befasst sich 30 Jahre nach dem Erscheinen des Brundtland-Reportes mit dem Thema Nachhaltigkeit und bezieht sich auch auf das Ranking der Nachhaltigkeitsberichte von IÖW und future.

+++++++++++++++++++++++++

„Studie: Jeder dritte Haushalt könnte Strom selbst erzeugen“
(RuhrNachrichten, 29. Juni 2017)

Der Beitrag bezieht sich auf eine Studie des IÖW, die belegt, dass bis 2030 jeder dritte Haushalt in Nordrhein-Westfalen seinen Strom selbst erzeugen könnte.

+++++++++++++++++++++++++

„Greenpeace-Studie: Jobs in erneuerbaren Energien können Braunkohle-Arbeitsplätze ersetzen“
(Epoch Times, 9. Mai 2017)

In der Lausitz und in den Braunkohlerevieren in NRW befürchten viele Jobverluste durch den Ausstieg aus der Braunkohle. Dabei kann der Ausbau erneuerbarer Energien genauso viele Jobs schaffen, wie eine Studie des IÖW im Auftrag von Greenpeace Energy zeigt.

+++++++++++++++++++++++++

„Auf der Suche nach dem Saatgut für die Zukunft“
(Nordwest Zeitung, 19. April 2017)

Der Artikel befasst sich mit dem Projekt „Right Seeds“, in dessen Rahmen die Universität Oldenburg und das IÖW gemeinsam nach einem Weg forschen, den Pflanzenbau sozial und ökologisch zu gestalten.

+++++++++++++++++++++++++

„Grüner Strom vom Nachbarn“
(Süddeutsche Zeitung, 15. April 2017)

Der Artikel beschäftigt sich mit dem Umstieg auf erneuerbare Energien im Gebäudebereich und wie man diesen optimal gestalten kann. Das IÖW forscht zur einer nachhaltigen Wärmeversorgung von Quartieren in Berlin im Projekt „Urbane Wärmewende“.

+++++++++++++++++++++++++

„Wenn Warenwelt und wahre Welt verschmelzen“
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 4. April 2017)

Digitaler Kaufrausch durch Onlineshopping – Wie verändern E-Commerce-Riesen unser Einkaufsverhalten und den Einzelhandel? IÖW-Fellow und Leiter der Nachwuchsgruppe Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation Dr. Tilman Santarius sprach mit dem Deutschlandradio Kultur darüber, wie Shopping von zuhause mit Smartphone oder Tablet zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beitragen kann – oder genau das Gegenteil bewirkt.

+++++++++++++++++++++++++

„Nur noch kurz die Welt retten“
(Der Freitag, 2. April 2017)

Marius Hasenheit schreibt über die Möglichkeiten von Selbermachen und 3-D-Druck, wie sie das IÖW-Projekt Cowerk erforscht.

+++++++++++++++++++++++++

„Weit entfernt von klimaneutral“
(Frankfurter Rundschau, 1. März 2017)

Im Gebäudebereich werden die Klimaschutzziele der Bundesregierung nicht erfüllt. Es gibt großen Nachholbedarf bei der Gebäudesanierung. IÖW-Sanierungsexpertin Julika Weiß fordert neue Konzepte. 

+++++++++++++++++++++++++

„Rosinenpickerei darf es nicht geben“
(Berliner Wirtschaft, Januar 2017)

Bernd Hirschl berichtet in einem Interview mit Berliner Wirtschaft über Berlins Vorbildfunktion im Klimaschutz, ökonomische Potenziale und Auszubildende als Energiescouts in KMUs. In dem Projekt Urbane Wärmewende forscht er über Berliner Potenziale für eine nachhaltige Wärmeversorgung.

+++++++++++++++++++++++++

„Konferenz: ‘Die transformative Kraft der Maker‘ in Berlin“
(Make, Heise online, 07. Februar, 2017)

Das Make Magazin über die Konferenz des IÖW/ aus dem Projekt Cowerk. Vorgestellt wird unter anderem die Fab City Barcelona.

+++++++++++++++++++++++++

„Wärmewende nach Berliner Art“
(Energiespektrum, 16. Januar 2017)

Wie kann die Wärmeversorgung in Berlin nachhaltiger gestaltet werden? Energiespektrum berichtet über das neue Forschungsprojekt „Urbane Wärmewende“, das das IÖW leitet.

+++++++++++++++++++++++++

„Wachstum gern, aber bitte langsam“ (Nur Print)
(Focus Spezial, November 2016)

Das Focus Spezial beschreibt den neuen Trend des „Slow Business“ und greift dazu auf die IÖW-Publikation „Wir sind so frei – Elf Unternehmen lösen sich vom Wachstumspfad“ zurück, ein Ergebnis des Forschungsprojekts Postwachstumspioniere.

+++++++++++++++++++++++++

„Weil Stromsparen Spaß macht“ (Nur Print)
(Rhein Neckar Zeitung, 08. November 2016)

Der Bericht in der Rhein Neckar Zeitung beschreibt den Stromsparwettbewerb in Heidelberg, eine Idee die in Kooperation mit dem IÖW im Projekt Klima-Citoyen entstanden ist.

+++++++++++++++++++++++++

„EEG Umlage, Änderung der Umlagebasis“
(Deutschlandradio, 10. Oktober 2016)

Ein Radiobeitrag über eine mögliche Änderung der EEG-Umlage, wie sie vom IÖW und Bundesverband Neue Energiewirtschaft vorgeschlagen wird.

+++++++++++++++++++++++++

„Neue Vorschläge für EEG-Umlage“
(Handelsblatt, 8. Oktober 2016)

Klaus Stratmann geht in seinem Beitrag auf ein Gutachten ein, in dem das IÖW zeigt, dass die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) deutlich sinken könnte, wenn der Ausbau der Erneuerbaren auch über den Verbrauch fossiler Energieträger mitfinanziert würde.

+++++++++++++++++++++++++

„Weiter Weg zum guten Gewissen“ (Print und Digital-Abo)
(Handelsblatt, 28. September 2016)

Der Artikel im Handelsblatt diskutiert die Entwicklungen bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen. Dabei werden die Ergebnisse aus dem Ranking der Nachhaltigkeitsberichte von IÖW und future herangezogen.

+++++++++++++++++++++++++

„Gemeinsam zum Klimaziel“
(Energie-Winde, 9. September 2016)

Im Interview mit Energie-Winde, einem Online-Portal für Offshore-Windenergie, erläutert Esther Hoffmann, Wissenschaftlerin im InnoSmart-Projekt, warum Smart Grids partizipativ gestaltet werden müssen und welchen Beitrag das Projekt und beteiligte Akteure dazu leisten können.

+++++++++++++++++++++++++

„Wächst sich aus“
(taz, 3. September 2016)

Ein Bericht über die Degrowth Konferenz 2016 „Walking the meaningful great transformation“, die in Budapest parallel zum G-20 Gipel in China stattfand.

 +++++++++++++++++++++++++

„Nachhaltigkeitsberichte von Unternehmen“
(Lora Radio, 1. September 2016)

Dieses Radiointerview beschäftigt sich mit dem Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2015 von IÖW und future e. V. und warum Unternehmen in Zukunft mehr Verantwortung übernehmen sollten.

 +++++++++++++++++++++++++

„Halbherzig gegen Energieverschwendung“
(Deutschlandfunk, 29. August 2016)

Ein Bericht darüber, welchen Beitrag Gebäudesanierung zu den Klimaschutzzielen beitragen kann und weshalb dennoch viele private Hauseigentümer vor dieser Investition zurückschrecken.

 +++++++++++++++++++++++++

„Mein Haus, mein Auto, mein Strom (Nur Print und Digital-Abo)
(neue energie, 9. August 2016)

Der Artikel zeigt, wie aus Hausbesitzern und Mieter/innen „Prosumer“ werden können, die sich selbst mit Strom versorgen. Der Energiewirtschaft passt das nicht so recht.

 +++++++++++++++++++++++++

„Unternehmen sollen mehr Verantwortung für Lieferketten übernehmen“
(UmweltDialog, 21. Juli 2016)

Dieser Beitrag stellt das Projekt „Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2015“ von IÖW und future e. V. vor und erläutert aus Sicht der Projektverantwortlichen, weshalb Unternehmen Verantwortung für ihre Lieferketten übernehmen sollten.

 +++++++++++++++++++++++++

„Energie für morgen“ (Nur Print)
(Welt am Sonntag, 26. Juni 2016)

Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Strukturwandel in der ehemaligen Braunkohleregion Lausitz. Dort fördern Erneuerbare Energien nicht nur den Umweltschutz, sondern erhalten auch Arbeitsplätze und Steuereinnahmen vor Ort.

 +++++++++++++++++++++++++

„Tauschen und teilen wird zum Trendthema im Internet“
(Saarbrücker Zeitung, 20. Juni 2016)

Warum immer mehr Menschen auf Teilen und Tauschen statt auf Eigentum setzen, erklärt dieser Zeitungsartikel und stützt sich dabei auf Befragungsergebnisse des IÖW-Projekts „PeerSharing“.

 +++++++++++++++++++++++++

„Anders wirtschaften – nicht alle Unternehmen wollen wachsen“
(Deutsche Welle, 13. Mai 2016)

In den meisten Unternehmen gilt Wachstum als Selbstzweck, der nicht hinterfragt wird. Mittlerweile gibt es allerdings ein paar wenige Pioniere, die auf andere Ziele setzen und auf Expansion verzichten. Dieser Beitrag porträtiert ein solches Pionier-Unternehmen aus Wuppertal.

 +++++++++++++++++++++++++

„Geht die Demokratie digital zugrunde?“
(Frankfurter Rundschau, 6. Mai 2016)

Diese Rezension beschäftigt sich mit Harald Welzers Buch „Die smarte Diktatur“, in dem dieser die hyperkonsumistische Überflussgesellschaft auf dem Dämmerzustand erwecken möchte.

 +++++++++++++++++++++++++

„Die Nullnummer“
(Welt am Sonntag, 13. März 2016)

Dieser Artikel stellt Unternehmen in Nordrhein-Westfalen vor, die sich bewusst gegen quantitatives Wachstum entschieden haben und bezieht sich damit auf Ergebnisse des IÖW-Projekts „Postwachstumspioniere“.

 +++++++++++++++++++++++++

„Das abnehmende Interesse der jungen Generation“
(Deutschlandfunk, 04. März 2016)

Interessieren sich Jugendliche nicht mehr für Umweltschutz? Kommt Konsum vor Umwelt? Dieses Radiointerview fragt anlässlich einer UBA-Studie, die das IÖW durchgeführt hat, nach möglichen Gründen für andere Interessen der jungen Generation.

 +++++++++++++++++++++++++

Traumfabrik braucht Wirklichkeit (Nur Print)
(Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3. März 2016)

Dieser Beitrag anlässlich einer Tourismusmesse in Berlin befasst sich mit den Milliardenumsätzen in dieser Branche.

 +++++++++++++++++++++++++

„Effizienter Wechsel“
(Süddeutsche Zeitung, 11. Februar 2016)

Dieser Zeitungsartikel aus dem Ressort „Ratgeber“ stellt den „Wegweiser Hauskauf – Energetisches Modernisieren zahlt sich aus“ vor, den das IÖW zusammen mit Partnern in einem Verbundprojekt entwickelt hat.

 +++++++++++++++++++++++++

„Umweltbewusstsein junger Menschen nimmt ab“
(Kronen Zeitung, 28. Januar 2016)

Dieser Beitrag stellt die UBA-Jugendstudie vor, in der das IÖW das Umweltbewusstsein der jungen Genration der Menschen von 14 bis 25 Jahren untersucht hat.

 +++++++++++++++++++++++++

„Nachhaltige Zahlen: Damit ist in Wirtschaft und Politik zu rechnen“
(Huffington Post, 26. Januar 2016)

Dieser Artikel setzt sich mit der unternehmerischen Verantwortung und den dazugehörigen politischen Rahmenbedingungen auseinander und bezieht sich dabei an einer Stelle auf das Ranking der Nachhaltigkeitsbericht von IÖW und future e.V., das schon seit einigen Jahren professionelle Nachhaltigkeitsberichterstattung auszeichnet.

 +++++++++++++++++++++++++

„Comeback von Tante Emma / Grüne Woche Dorfläden organisieren sich“
(taz, 22. Januar 2016)

Warum regionale Lebensmittel im Trend liegen und weshalb dies ein Revival des in den 50ern boomenden Tante-Emma-Ladens bedeutet, erklärt dieser Zeitungartikel aus dem Ressort „Öko“ anlässlich der Grünen Woche in Berlin.

 +++++++++++++++++++++++++

Hauptnavigation

Servicenavigation