Menü image/svg+xml
frisch

Analysis of the EU policy mixes supporting transformation of European production-consumption systems

Dieses englischsprachige Projekt analysiert in Kooperation mit der Europäischen Umweltagentur (EUA), wie die Europäische Union ihre Maßnahmen für ein nachhaltigeres Wirtschaftssystem besser kombinieren und steuern kann.
  
Die EU und andere Regionen der Welt stehen vor enormen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen. Derzeitige Produktions- und Konsumsysteme sind alles andere als nachhaltig, bleiben aber bisher fest in den gegenwärtigen Lebensweisen, Infrastrukturen, sozio-technischen Konfigurationen und sozialen und kulturellen Erwartungen verankert. Umweltpolitiker/innen und Wissenschaftler/innen, die sich mit Nachhaltigkeitstransformationen befassen, halten systemische Veränderungen weitgehend für erforderlich, um die ehrgeizigen Ziele der EU zu erreichen: Europa will eine klimaneutrale, kreislauforientierte Wirtschaft schaffen, den Verlust der biologischen Vielfalt stoppen, die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDG) erreichen und innerhalb der planetaren Grenzen leben und wirtschaften. Dafür hat die EU eine ganze Reihe von politischen Strategien und Instrumenten entwickelt, die den Übergang der derzeitigen Produktions- und Konsumsysteme hin zu mehr Nachhaltigkeit fördern sollen.

Einige der Herausforderungen sowie Empfehlungen für die Gestaltung von Policy-Mixes für Nachhaltigkeitstransitionen wurden 2019 bereits im EUA-Bericht „Sustainability transitions: policy and practice“ skizziert. Der Bericht wurde von den EU-Vertreter/innen sehr positiv aufgenommen. Das volle Potenzial einer Policy-Mix-Perspektive kann jedoch nur dann genutzt werden, wenn die aktuellen Policy-Mixes, die relevante Produktions- und Konsumsysteme prägen, empirisch analysiert werden und die Erkenntnisse zur Entwicklung von Strategien zur Beschleunigung von Nachhaltigkeitstransitionen beitragen.

Das IÖW wird die EUA bei der Entwicklung und Verfeinerung ihrer Methodik zur Kartierung und Bewertung von EU-Policy-Mixes für Nachhaltigkeitstransitionen unterstützen. Die Forschung wird wesentliche Erkenntnisse über die Potenziale und Grenzen der aktuellen EU-Politik zur Steuerung von Produktions- und Konsumsystemen liefern, um Governance-Strategien für Transitionsprozesse (weiter) zu entwickeln. Die Ergebnisse fließen in den EUA State of the Environment Report 2025 ein, sowie in eine Reihe von EUA-Berichten in den Bereichen Ernährung, Energie, Gebäude oder Mobilität. Die erste empirische Arbeit fokussiert sich auf die Analyse der „Farm to Fork“-Strategie der Europäischen Kommission.

 

Hauptnavigation

Servicenavigation