Menü image/svg+xml

DistributeGrüne Kiez-Lieferketten für die Stadt von morgen

Elektrisch betriebene Lastenräder statt Lieferwägen und Klein-LKWs in der Warenauslieferung auf der „letzten Meile“: Das ist der Ansatz, mit dem das Projekt „Distribute“ versucht, den in Zeiten von Amazon und Co. zunehmenden Verkehr im Kiez zu entlasten. Die Lieferung an die eigene Haustür ist längst fester Bestandteil des alltäglichen Lebens aller Bürgerinnen und Bürger und die Logistik dadurch noch mehr zum Grundpfeiler einer funktionierenden Wirtschaft geworden. In der Praxis führt sie allerdings oft zu Verteilprozessen mit geringer Tourenauslastung, erhöhten Schadstoffausstößen, Staus und Lärm. Das möchte das Projekt „Distribute“ ändern.

Ziel von „Distribute“ ist es, ganzheitliche Logistikkonzepte für umweltfreundliche Lieferketten auf Kiezebene zu etablieren, die durch reduzierte Umweltbelastungen und die Unterstützung lokaler Produktionsketten, Umweltgerechtigkeit fördern und eine ressourcenschonende Nahversorgung sichern. Ein effizienter und klimafreundlicher Lieferverkehr, der für frische Luft, sichere Straßen und geringe Lärmbelastung sorgt, ist die Vision des Projekts.

„Distribute“ setzt dafür in zwei Berliner Quartieren im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf Lastenräder ein, um den Anteil an Lieferwägen, Klein-LKWs und anderen Lieferfahrzeugen zu reduzieren. Auf der Mierendorff-Insel und am Klausenerplatz werden gemeinsam mit Anwohnerinnen und Anwohnern, ortsansässigen Unternehmen sowie einem interdisziplinären Team an Projektpartnern aus Wissenschaft, Kommune und Wirtschaft nachhaltige Geschäfts- und Bereitstellungsmodelle für Lieferungen auf der letzten Meile mit E-Lastenrädern entwickelt und praktisch erprobt. Das IÖW bewertet in diesem Projekt die Umweltwirkungen, die aus der Nutzung der Lastenräder resultieren und ist für die Evaluierung des Entwicklungsprozesses zuständig.

IÖW-Projektteam

Hauptnavigation

Servicenavigation