Menü image/svg+xml

Energiespeicherdienste für smarte Quartiere (Esquire)

In der Energiewende wird es immer wichtiger, Strom dezentral zu speichern. Vor Ort erzeugter erneuerbarer Strom kann dadurch flexibel verbraucht werden und entlastet die Stromnetze. Einen wichtigen Baustein bilden Batteriespeicher, die mehrere Haushalte gemeinsam nutzen.

Das Projekt Esquire untersucht, wie sogenannte „Quartierspeicher“ eingeführt werden können, die zwei Bedingungen erfüllen: Die Nutzer/innen müssen sie akzeptieren und sie müssen das Stromsystem stabilisieren, also einen Systemnutzen schaffen. Für den Betrieb dieser Speicher bedarf es neuer und digitaler Dienstleistungen etwa zu Systemstabilität, Datenschutz, Speicherung der eigenen Energie oder Monitoring. Diese entwickelt das Projekt gemeinsam mit Nutzer/innen und kommunalen Akteuren innerhalb der sozialen, technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Für tragfähige Dienstleistungen werden Geschäftsmodelle ausgearbeitet und in konkreten Quartieren umgesetzt, erprobt und bewertet.

Hauptnavigation

Servicenavigation