Menü image/svg+xml
frisch

Erweiterte Integration sozialer Aspekte im Umweltzeichen Blauer Engel

Das Ziel des Vorhabens besteht darin, die Glaubwürdigkeit, Sichtbarkeit sowie Reichweite des deutschen Umweltzeichens Blauer Engel als Nachhaltigkeitszeichen weiter auszubauen. Das Vorhaben soll ein Beitrag dazu leisten, dass in den Vergabekriterien des Blauen Engels neben den ambitionierten Umweltanforderungen zukünftig auch soziale und menschenrechtliche Aspekte der globalen Lieferketten verlässlich und vertrauenswürdig berücksichtigt und gepflegt werden können.

Dabei werden folgende Unterziele verfolgt:
(1) Ermittlung der Verbrauchererwartungen zur Integration von Sozialstandards sowie der Herstellerinteressen und damit verbundene Hindernisse, Chancen oder Alternativen
(2) Auswahl von aus Verbraucher-, Unternehmens- und gesellschaftlicher Sicht relevanten Produktgruppen für die Integration von sozialen Kriterien in den Blauen Engel
(3) Analyse von für die Sozialstandards relevanten internationalen Standards, Konventionen, Initiativen und Labels in den jeweiligen Produktgruppen und die Prüfung auf deren Umsetzbarkeit sowie verlässliche und effiziente Nachweisführung im Blauen Engel
(4) Formulierung von konkreten, rechtssicheren, praktisch umsetzbaren und zielführenden Handlungsansätzen in den ausgewählten Produktgruppen
(5) Ausarbeitung eines Kommunikationskonzeptes zur Positionierung des Blauen Engels gegenüber Verbraucherinnen und Verbrauchern und der Gesellschaft im Bereich Sozialstandards

Das IÖW ist insbesondere in die Bearbeitung der beiden ersten Unterziele eingebunden.

Hauptnavigation

Servicenavigation