Menü image/svg+xml

ShareWay – Wege zur Weiterentwicklung von Shared Mobility zur dritten Generation

Die Sharing Economy hat weite Teile von Wirtschaft und Gesellschaft erfasst. Getrieben durch Informations-  und Kommunikationstechnologien, durch die Digitalisierung sowie durch kulturelle Wandlungsprozesse sind neue Konsumpraktiken und Geschäftsmodelle – unter anderem im Mobilitätsbereich – entstanden, bei denen der Zugang und nicht das Eigentum von Gütern im Vordergrund steht.

Das Projekt ShareWay hatte die Untersuchung von Stand und Perspektiven einer „Shared Mobility“, wie etwa Carsharing, Bikesharing oder Mitfahrdiensten zum Ziel. Damit wurde eine Wissensbasis für weitergehende Forschung geschaffen. Im Fokus stehen die Auswirkungen der Digitalisierung auf geteilte Mobilitätsformen sowie Wechselwirkungen von Shared Mobility-Angeboten mit anderen, vor allem öffentlichen Verkehrsträgern. ShareWay suchte Antworten auf wichtige Fragestellungen, die mit einer Verbreitung von Shared Mobility verbunden sind: Welchen Nutzen haben solche Angebote hinsichtlich ihrer Umweltwirkung, der sozialen Inklusion, der Wirtschaftlichkeit des Gesamtverkehrssystems sowie der nachhaltigen Veränderung von Mobilitätsmustern? Neben theoretisch-konzeptionellen Arbeiten wurden in dem Projekt vier Fallstudien erstellt und ein Workshop mit Expert/innen aus Wissenschaft und Praxis in Österreich durchgeführt. Die Ergebnisse wurden in einem Abschlussbericht veröffentlicht.

IÖW-Projektteam

  • Dr. Gerd Scholl (Projektleitung IÖW)

Hauptnavigation

Servicenavigation