Menü image/svg+xml

Innovation, Zeit und Nachhaltigkeit (SUSTIME)Zeitstrategien ökologischer Innovationspolitik

Es wird häufig beklagt, dass die (Umwelt-)Politik zum falschen Zeitpunkt, zu wenig langfristig orientiert und mit zu unflexiblen Instrumenten in das Innovationsgeschehen interveniere. Das Vorhaben zielte darauf, Zeitstrategien einer ökologischen Innovationspolitik zu entwickeln, die auf die verschiedenen Phasen des Innovationsgeschehens abgestimmt sind. Im Rahmen des Projektes wurde für die verschiedenen Phasen des Innovationsgeschehens ein Modell effektiver Innovationspolitik entwickelt.

Eine empirisch orientierte Analyse und ein Vergleich von Beispielen aus der Literatur lieferte einen Test für die Brauchbarkeit der Operationalisierung und eine erste Validierung des Modells. Durch eine Tiefenanalyse von drei Fallbeispielen wurde mit Akteuren aus der Praxis in der zweiten Phase des Vorhabens die Reichweite des Modells getestet, modifiziert und vertieft. Politikempfehlungen für diese Fallbeispiele waren ein Ergebnis dieser Phase. Während die Auswertung der Beispiele aus der Literatur naturgemäß überwiegend retrospektiv angelegt war, lieferten die Fallbeispiele darüber hinaus eine prospektive Analyse des Innovationsgeschehens.

In der dritten Phase erfolgte eine abschließende Bewertung des Modells und die Entwicklung von verallgemeinerbaren politischen Empfehlungen. Die Resultate des Vorhabens wurden den privatwirtschaftlichen und staatlichen Akteuren durch zahlreiche Publikationen zur Verfügung gestellt. Das Ergebnis des Vorhabens ist die Optimierung des Zusammenwirkens von privatwirtschaftlichen Innovationsstrategien und der Rahmensetzung durch eine Synchronisation des Innovationsgeschehens und der (politischen) Rahmenbedingungen.

IÖW-Projektteam

  • Rüdiger Haum

Hauptnavigation

Servicenavigation