Menü image/svg+xml

Die Wirtschaftlichkeit des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 17Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der Kosten-Nutzen-Analyse der Bundesverkehrswegeplanung und ökologische Folgekosten

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung des Landes Brandenburg hat dem Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) einen Gutachtenauftrag erteilt mit dem Titel: "Vertiefende Untersuchung zur Wirtschaftlichkeit des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 17 - Ausbau des Elbe-Havel-Kanals und Untere Havel-Wasserstraße". Vereinbarte Untersuchungsgegenstände des Auftrages waren: 1. Die Aktualisierung des IÖW Gutachtens "Ökonomisch-ökologische Bewertung des Projektes 17 Deutsche Einheit - Ausbau der Havel zur Großschiffahrtsstraße" unter Berücksichtigung neuer Gutachten und Erkenntnisse. 2. Die Ermittlung zusätzlich zu berücksichtigender Kosten • für weitere Infrastrukturmaßnahmen, die komplementär zum Projekt 17 notwendig sind • für quantifizierbare ökologische Folgen und • eine Abschätzung der Kostenanlastung zwischen Bund und Ländern. 3. Die Darstellung und Bewertung von Verfahren hinsichtlich ihrer Eignung zur Berücksichtigung der Beeinträchtigung von Natur und Landschaft im Rahmen des Bundesverkehrswegeplans (BVWP).

Hauptnavigation

Servicenavigation