Menü image/svg+xml
extra frisch

Digitalisierung von Märkten und Lebensstilen: Neue Herausforderungen für nachhaltigen KonsumStand der Forschung und Handlungsempfehlungen

Dieser Kurzbericht stellt den aktuellen Forschungsstand, sowie Praxisbeispiele zu Zusammenhängen und Auswirkungen der Digitalisierung auf nachhaltigen Konsum dar und gibt Handlungsempfehlungen für dessen Stärkung.

Vielfältige Aspekte des digitalen Wandels wirken sich auf nachhaltigen Konsum aus. So ist die Informationszugänglichkeit und Transparenz von Preis, Produkt- und Servicequalität durch Suchmaschinen, Bewertungen in Produktportalen und Online-Shops gestiegen. Das ermöglicht Nutzerinnen und Nutzern eine besser informierte Kaufentscheidung. Zudem haben sich die Abläufe im Konsumprozess durch digitale Anwendungen verändert und die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kund/innen hat sich durch responsive Plattformen, Social Media oder Bewertungsmöglichkeiten intensiviert. Nicht zuletzt sind gestiegene Energie- und Ressourcenverbräuche der Infrastruktur konsumbezogener digitaler Anwendungen sowie ein erhöhtes Logistik-Aufkommen durch E-Commerce zu verzeichnen.

Der Bericht präsentiert den aktuellen Forschungsstand, ausgewählte Praxisbeispiele und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für Politik und Praxis in vier Bereichen: nachhaltiger Online-Handel; Suchmaschinen, Bewertungsplattformen und Online-Marketing; digitale Initiativen für nachhaltigen Konsum sowie digitale Kompetenzen für Verbraucherinnen und Verbraucher.

Die Analyse zeigt zahlreiche Chancen, aber auch Risiken und Grenzen für die Stärkung des nachhaltigen Konsums im Kontext von Digitalisierung auf.

Zum Download

Hauptnavigation

Servicenavigation