Menü image/svg+xml
frisch

Nachhaltige Tech-Szene, digitalisierte Umweltbewegung?Einblicke in die Evaluation der „Bits & Bäume“

Das Gros der Nachhaltigkeitsszene hat erst kürzlich begonnen, sich intensiv mit den Auswirkungen digitaler Technologien zu befassen und deren Rolle bei der Erreichung umfassender Nachhaltigkeitsziele kritisch zu hinterfragen. Umgekehrt sind in der Tech-Szene Nachhaltigkeitsthemen bisher noch Nischenthemen. Aktuell erleben wir, dass sich die Szenen aufeinander zu bewegen und die Debatte über die gesellschaftlichen und ökologischen Auswirkungen der Digitalisierung an Fahrt aufnimmt. Die „Bits & Bäume“ Konferenz hatte sich zum einen zum Ziel gesetzt, diese Debatte zu stärken. Vor allem aber beabsichtigte sie, die Communities zusammenzubringen und zu vernetzen, die sich für umwelt- und klimapolitische Debatten auf der einen und für netz- und digitalpolitische Themen auf der anderen Seite engagieren. Gemeinsam ist diesen Akteur/innen, dass sie sich seit vielen Jahren kritisch und gemeinwohlorientiert mit gesellschaftlichen Entwicklungen auseinandersetzen, jedoch aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Beitrag gibt einen Einblick, welche Akteur/innen und Themen auf der „Bits & Bäume“ stellvertretend für die Communities im Kontext von Digitalisierung und Nachhaltigkeit vertreten waren. Dabei greifen die Autor/innen auf die Ergebnisse einer Teilnehmendenbefragung und auf die Einreichungen auf den Call for Participation (CfP) der Konferenz zurück, bei dem sich Akteur/innen aus Wissenschaft, Unternehmertum und aktivistischen Szenen mit ihren thematischen Beiträgen bewarben.

Hauptnavigation

Servicenavigation