Menü image/svg+xml

Ökologische Stoffwirtschaft im Rhein-Neckar-Raum.Regionale Untersuchung zur Bedeutung chlororganischer Produkte und Prozesse

Im Frühjahr 1994 beauftragten uns Bündnis 90/Die Grünen damit, eine Studie zur Chlorchemie mit regionalspezifischer Ausrichtung anzufertigen. Für den Rhein-Neckar-Raum, in dem rund ein Viertel der gewerblich Beschäftigten in der Chemiebranche tätig sind, sollte die Konversion der Chlorchemie handlungsbezogen konkretisiert werden. Anhand von acht ausgewählten Referenzunternehmen sollte abgeschätzt, welche wirtschaftliche und damit auch soziale Bedeutung die Chlorchemie hat und wie groß die Anpassungsspielräume der Einzelunternehmen in einem Konversionsprozess wären. Aufbauend auf diesen Analysen konnte ein Handlungskonzept für die Landespolitik entworfen werden, das sowohl "treffsicher" den regionalen Strukturen angemessen ist und sich zudem auf umsetzbare Schwerpunktprojekte beschränkt.

Ökologische Stoffwirtschaft im Rhein-Neckar-Raum.

Hauptnavigation

Servicenavigation