Menü image/svg+xml

Ökonomische Bewertung von Systemen zur Verwertung von biologisch-organischen Abfällen

Inhalte dieser Studie sind die ökonomische Bewertung der Verwertungsoptionen von biologisch-organischen Abfällen, speziell der Bioabfälle von Haushalten sowie deren Beurteilung im betriebs- und volkswirtschaftlichen Kontext. Darüber hinaus wird vor dem Hintergrund des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes (KrW-/AbfG) der Rechtsbegriff "wirtschaftliche Zumutbarkeit" geklärt. Im ersten Schritt wurde eine betriebswirtschaftliche Bewertung der Verwertungsoptionen von Bioabfall aus Haushalten für zehn verschiedene Verfahrensoptionen von offener Kompostierung bis zu Co-Vergärungsverfahren vorgenommen. Im Vergleich dieser wirtschaftlichen Analyse mit den Ergebnissen der vorliegenden Öko-Bilanzen wird deutlich, dass die beiden Analyseverfahren zu unterschiedlichen, teilweise entgegengesetzten Ergebnissen kommen. Vor diesem analytischen Hintergrund wurde im zweiten Schritt eine Methodik zur ökonomischen Bewertung von ökologischen Systemvergleichen entwickelt, auf die Verwertungsverfahren für Bioabfall angewandt und die Ergebnisse diskutiert. Im Mittelpunkt des dritten Teils der Studie steht die im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Zumutbarkeit entscheidende Frage der Verhältnismäßigkeit der Verwertungskosten zu den Beseitigungskosten imBereich der Bioabfälle.

Ökonomische Bewertung von Systemen zur Verwertung von biologisch-organischen Abfällen