Menü image/svg+xml

Regionale Wertschöpfung: Erneuerbare Energien werden zum wichtigen WirtschaftsfaktorWertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte durch erneuerbare Energien im Kreis Steinfurt

Erneuerbare Energien haben in den letzten Jahren im Land Nordrhein-Westfalen (NRW) stetig an Bedeutung gewonnen. Neben Klimaschutz und Versorgungssicherheit werden mit deren Ausbau auch wirtschaftspolitische Ziele verfolgt. Im Jahr 2011 arbeiteten rund 28.200 Beschäftigte im Bereich der erneuerbaren Energien. Die 3.600 einschlägigen Unternehmen in NRW erzielten zusammen einen Umsatz von rund 8,7 Mrd. Euro. Von diesem Wirtschaftswachstum profitieren neben dem Land auch die Landkreise und Kommunen. Der Artikel zeigt die unterschiedlichen Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte durch erneuerbare Energien anhand des Kreises Steinfurt detailliert für das Jahr 2011 auf und stellt zukünftige Tendenzen vor. Die Ergebnisse basieren auf einer Studie, die das IÖW im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in NRW durchgeführt hat.

Hauptnavigation

Servicenavigation