Menü image/svg+xml

Regionalökonomische Effekte aus der Nutzung von Windenergie in der Region Hannover

Die Windenergienutzung wird in vielen Regionen neben klimapolitischen Zielen vornehmlich aus regionalökonomischen Gründen forciert. So wird die Errichtung von Windenergieanlagen vielerorts mit der Hoffnung auf zusätzliche Gewerbe-steuereinnahmen, Wertschöpfung und Beschäftigung verbunden. Quantitative Aussagen über diese für eine Region wichtigen ökonomischen Zielgrößen liegen bislang kaum vor. Dieses Arbeitspapier soll einen Beitrag zur Schließung dieser Informationslücke leisten. Exemplarisch für die Region Hannover wurde das Gewerbesteueraufkommen sowie das Produktions-, Bruttowertschöpfungs- und Beschäftigungsvolumen abgeschätzt, das sich aus der Errichtung und dem Betrieb von Windenergieanlagen im Jahr 2009 in dieser Region ergeben hat.

http://www.100-ee.de/fileadmin/Redaktion/Downloads/Schriftenreihe/Arbeitsmaterialien_100EE_Nr3.pdf

Regionalökonomische Effekte aus der Nutzung von Windenergie in der Region Hannover

Hauptnavigation

Servicenavigation