Menü image/svg+xml

The Decentralized and Networked Future of Value Creation3D Printing and its Implications for Society, Industry, and Sustainable Development

Die im 20. Jahrhundert ausgeprägten Paradigmen der Warenproduktion erleben derzeit einen fundamentalen Wandel: von großen zentralen Fabriken hin zu kleinen dezentralen Orten der Herstellung. Neue Formen von Wertschöpfung entstehen zunehmend durch Konzepte wie Open Source Hardware oder Open Innovation sowie an physischen Orten wie FabLabs, Hacker- oder Makerspaces. Welche Auswirkungen diese von Digitalisierung und dezentralen Technologien getriebene Entwicklung für die Gesellschaft, die Industrie und eine nachhaltige Entwicklung hat, beschreibt das Buch „The Decentralized and Networked Future of Value Creation“ am Beispiel eines typischen Gerätes der dezentralen Produktion: dem 3D-Drucker. Dieser gilt als Schlüsseltechnologie für Konzepte einer Industrie 4.0, stärkt aber gleichzeitig auch dezentrale commonsorientierte Gemeinschaften. Damit steht 3D-Druck auch für das Spannungsfeld unterschiedlicher gesellschaftlicher Zukunftsentwürfe. Der Sammelband wurde herausgeben vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung.

Hauptnavigation

Servicenavigation