Menü image/svg+xml

Von Starkregen bis TrockenheitAnpassungsstrategien für die deutsche Landwirtschaft

Der Klimawandel stellt die Landwirtschaft in Deutschland vor neue Herausforderungen: Stellvertretend stehen dafür Ertragseinbußen aufgrund extremer Wetterereignisse und Veränderungen in Niederschlagsmengen und Temperaturen. Gleichzeitig können längere Vegetationsperioden und ein höherer CO₂-Gehalt in der Atmosphäre das Ertragspotenzial mancher Fruchtarten steigern. Die Folgen des Klimawandels für die Landwirtschaft fallen je nach betrachtetem Zeitraum, Standort und Produktionsbereich sehr unterschiedlich aus. Eine Vielfalt von Anpassungsmaßnahmen, wie veränderte Fruchtfolgen, standortbezogene Sortenwahl, angepasster Anbau und Bewässerungsverfahren und innovative Kühlsysteme für Ställe wird daher benötigt, um den Herausforderungen im Pflanzenbau und der Tierhaltung zu begegnen und die Klimaresilienz der Landwirtschaft zu stärken. In der vorliegenden Dokumentation sind die Impulsvorträge und Diskussionsergebnisse des Dialogs zur Klimaanpassung „Von Starkregen bis Trockenheit – Anpassungsstrategien für die deutsche Landwirtschaft“ vom 16. November 2017 zusammengefasst.

Zum Download

Hauptnavigation

Servicenavigation