Menü image/svg+xml
IÖW Logo

"Transformatives Wissen schaffen"

Tagung

06. Februar 2012  
Landesvertretung Nordrhein-Westfalen, Hiroshimastraße 12, 10785 Berlin
Die Auftaktveranstaltung leitet die Initiative „Transformatives Wissen schaffen“ für das vom BMBF ausgerufene Wissenschaftsjahr "Nachhaltigkeit/Zukunftsprojekt Erde" ein. Sie ist gleichzeitig der erste größere öffentliche Auftritt der NaWis-Runde sowie des Ecological Research Networks (EcoRNet) der freien Umweltforschungsinstitute. Die Veranstaltung findet in der Landesvertretung NRW unter Teilnahme der Wissenschaftsministerinnen des Landes NRW und des Landes Baden Württemberg statt. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über den Stand und Herausforderungen an Wissenschaft und Wissenschaftssystem, um die Transformation zu einer Nachhaltigen Entwicklung aktiv zu unterstützen.

Programm (Stand 19.01.2012)

11:15 Uhr: Begrüßung durch die Gastgeber der Veranstaltung

Vorstellung der Initiative "Transformatives Wissen schaffen" im Wissenschaftsjahr 2012

11:30 Uhr: Einstimmung in den Tag – Prof. Dr. Uwe Schneidewind (für das NaWis-Netzwerk)

11:45 Uhr: Podiumsdiskussion zur Initiative mit den Initiatoren (Moderation: R. Andreas Kraemer/Ecologic Institut)

  • Prof. Dr. Alexander Roßnagel/Koordination Nachhaltigkeitsstrategie, Universität Kassel
  • Dr. Thomas Jahn/ Sprecher der Institutsleitung, ISOE Frankfurt
  • Michael Sailer/Wiss. Geschäftsführer Öko-Institut
  • Reiner Braun/Vorstand, Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW)
  • Stephan Ertner/Referent Grundsatzfragen, Wissenschaftsministerium Baden Württemberg

 

13:00 Uhr: Mittagspause (evtl. mit Pressekonferenz zur Initiative)

Anforderungen an eine transformative Wissenschaft

14:00 Uhr: Die Zivilgesellschaft als wissenschaftspolitischer Akteur
Moderierte Podiumsdiskussion –
(Moderation: R. Andreas Kraemer/Ecologic Institut)

  • Prof. Dr. Angelika Zahrnt/Rat für Nachhaltige Entwicklung
  • Prof. Dr. Wilfried Kühling/BUND
  • Reiner Hoffmann/IGBCE NRW
  • Ulrike Schell/Verbraucherzentrale NRW (angefragt)
  • Alejandro Esguerra/Initiative Greening the University/Tübingen

 

15:15 Kaffeepause

15:30 Uhr Anforderungen und Best Practices einer transformativen Wissenschaft - moderierte Podiumsdiskussion (Moderation: Thomas Korbun/IÖW-VÖW)

  • Prof. Dr. Claus Leggewie/KWI-WBGU
  • Prof. Daniel Lang/Lüneburg
  • Dr. Matthias Bergmann/ISOE
  • Dr. Marie Loibl/Sparkling Science - Österreich
  • Ute Zander/RD4SD - European Research For Sustainable Development
  • Thorsten Menne/Dirk Meyer – Wissenschaftsministerium NRW – Initiative Fortschritt NRW

 

16:30 Kaffeepause

Öffentliche Nachmittags-/Abendveranstaltung

17:00 Uhr: Begrüßung durch die Veranstalter

17:15 Uhr: Grand Challenges als Grundlage künftiger Innovationspolitik – das Beispiel NRW/Svenja Schulze - Wissenschaftsministerin des Landes NRW

17:40 Uhr: Wissenschaft für Nachhaltigkeit – Ausblick auf die Wissenschaftsintiative in Baden Württemberg/Theresia Bauer - Wissenschaftsministerin des Landes Baden Württemberg

18:00 Uhr Perspektiven einer transformativen Wissenschaft – wie bringen wir ökologischen, sozialen und ökonomischen Fortschritt zusammen?
Podiumsdiskussion mit (Moderation: Thomas Korbun/IÖW-VÖW)

  • Svenja Schulze/Wissenschaftsministerin des Landes NRW
  • Theresia Bauer/Wissenschaftsministerin der Landes Baden Württemberg
  • Hubert Weiger/Vorsitzender des BUND
  • Dr. Klaus Engel/Vorsitzender des Vorstandes, Evonik Industries
  • Kathrin Menges/Vorstand, Henkel AG & Co. KGaA
  • Prof. Dr. Dirk Messner/WBGU

 

19:30 Uhr: Schlusswort und Empfang in der Landesvertretung

Anfahrt: http://www.mbem.nrw.de/vertretungen-des-landes/berlin/wegbeschreibung-1.html

zur Anmeldung

 

Hauptnavigation

Servicenavigation