Menü image/svg+xml

KonferenzAuf dem Weg zu einer zirkulären Textilwirtschaft - Produkte, Geschäftsmodelle und digitale Strategien

Start: 19. Oktober 2022, 18:00 Uhr
Ende: 20. Oktober 2022, 16:30 Uhr

Hotel Aquino, Hannoversche Straße 5B, 10115 Berlin

Veranstalter

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern

++++++++++++++++++++++++++
Direkt zur Anmeldung (Präsenz)
++++++++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++++++++
Zur Anmeldung für den Livestream
++++++++++++++++++++++++++

Gewerbliche Textilien bieten gute Voraussetzungen für eine textile Kreislaufwirtschaft: Zirkuläre Logistik, geteilte Nutzung, das Vorhandensein großer Mengen identischer Textilien mit bekannter Zusammensetzung, Ausrichtung auf hohe Lebensdauer sind für den Textilservice Teil des Geschäftsmodells. Der DiTex-Verbund aus Forschungs- und Industriepartnern hat leasingtaugliche Berufsbekleidung und Bettwäsche entwickelt, jeweils designt für existierende Recyclingströme. Drei Textillinien wurden in der Praxis erprobt und hinsichtlich ihrer Akzeptanz, ihrer technologischen Eignung und ihrer Umweltauswirkungen bewertet.

Bei der Konferenz des Vorhabens werden die Forschungsergebnisse präsentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Vordergrund stehen der fachliche Austausch und die Netzwerkbildung von Akteurinnen und Akteuren einer ressourceneffizienten, zirkulären Textilwirtschaft. Dazu sind drei Workshops zu den Schwerpunkten digitale Strategien, Textilrecycling und (neue) Geschäftsmodelle geplant. Lernen Sie drei zirkuläre Produktdesigns für Großabnehmer kennen, die Anforderungen an Komfort, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit bündeln und nehmen Sie die DiTex-Textilien vor Ort selbst in Augenschein.

Kosten der Veranstaltung

kostenfrei

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Hinweise zur Veranstaltung:

Die Plätze für eine Teilnahme an der Veranstaltung sind begrenzt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Plätze kontingentiert nach Akteursgruppen vergeben, um eine ausgewogene Teilnehmendenzusammensetzung zu erreichen. Sie erhalten nach Absenden des Anmeldeformulars eine Anmeldebestätigung oder eine Bestätigung für die Warteliste. Dies kann bis zu sieben Tage dauern.

Hier können Sie sich für den Livestream der Veranstaltung anmelden.

Hinweise zur Veranstaltung:

Weil die Plätze für eine Teilnahme an der Veranstaltung begrenzt sind, bieten wir für die plenaren Sessions und einen der Workshops einen Livestream an. Damit Sie rechtzeitig alle Informationen und den Livestream-Link bekommen, melden Sie sich bitte für den Livestream an.

Sobald Sie Ihre Anmeldung bestätigt haben sind Sie automatisch angemeldet.

Am Vorabend der Konferenz, am 19. Oktober 2022, haben Sie ab 18 Uhr Gelegenheit, sich bei einem Get-Together mit anderen Teilnehmenden und Projektbeteiligten auszutauschen.

09:00 Uhr

09:30 Uhr

Beginn der Registrierung

Begrüßung

Dr. Frieder Rubik (DiTex-Leitung)

9:45 Uhr

Keynote: Zirkuläre Textilien: Weg oder Sackgasse für Nachhaltigkeitstransformationen?

Prof. Dr. Elisabeth Eppinger (Hochschule für Technik und Wirtschaft)

10:50 Uhr

Kaffeepause

10:50 Uhr

Plenum: Kernergebnisse DiTex-Vorhaben

Mit Beiträgen aus dem DiTex-Team von Christina Vogel (IÖW), Dr. Guido Reinhardt (IFEU), Kai Nebel (Hochschule Reutlingen), Dr. Kim Hecht (HIT)

12:30 Uhr

 

13:30 Uhr
Mittagspause

 

Drei parallele Workshops

 

Workshop 1 | Tracking von Textilien: Schnelle und sichere Sortierung von Textilien mit Unterstützung von digitalen Tracking-Systemen.

Bereits etablierte Technologien dienen als Basis für Datenbanken die neben den verwendeten Materialien auch z.B. Informationen über die Herkunft der Fasern oder des konfektionierten Textils enthalten können. Für die Beurteilung der Qualität während des Gebrauchs von Leasingbekleidung kann mit Spektroskopie die Oberfläche in Echtzeit getrackt werden. Die so gewonnenen Informationen können u.a. für den rechtzeitigen Tausch einzelner Textilien beim Kunden dienen.

Moderation: Martina Gerbig (Hochschule Reutlingen)

  • Mario Malzacher (circular.fashion)
  • Barbara Boldrini (Hochschule Reutlingen)
  • Diana Wolf (MEWA)
 

 

Workshop 2 | Textilrecycling: Technologien, Chancen, Umweltaspekte

Recycling ist eine zentrale Forderung einer nachhaltigen Ökonomie. Im DiTex-Projekt wurden Produkte entsprechend von kreislauffähigen Kriterien entwickelt, pilotiert und anschließend dem Recycling zugeführt. Was die Möglichkeiten des Recyclings im Rahmen der Textilwirtschaft sind und wie sie unter Umweltgesichtspunkten zu bewerten sind, soll in diesem Workshop angerissen werden. Dafür gibt Ina Budde, circular.fashion, eine Einführung in den Status Quo von Textilrecycling, Einblicke in kreislauffähiges Design sowie die Bewertung der Recyclingfähigkeit der DiTex-Produkte. Anschließend gibt Carsten Eichert, RITTEC, einen Praxiseinblick in chemisches Polyester-Recycling, bevor Dr. Guido Reinhardt, IFEU,in seinem Impuls die Prozesse aus Umweltgesichtspunkten und LCA-Perspektiven beleuchtet. Abschließend freuen wir uns auf eine Diskussion mit den Teilnehmenden.

Moderation: Magdalena Müller (IÖW)

  • Ina Budde (circular.fashion)
  • Carsten Eichert (RITTEC)
  • Dr. Guido Reinhardt (IFEU)
 

 

Workshop 3 | Mit innovativen B2B-Geschäftsmodellen den Textilkreislauf schließen

Der Textilservice ist zentral, um die Kreislaufführung von B2B-Textilien zu realisieren. In diesem Workshop wird daher der Frage nachgegangen, auf welche Art das Geschäftsmodell des B2B-Textilservice modifiziert werden muss, um einerseits die Rückführung der Textilien ins Recycling zu erzielen und andererseits mehr potenzielle Leasingnehmer für kreislauffähige Textilien zu begeistern. Dafür gibt Sabrina Schmidt, IÖW, eine kurze Einführung in das Geschäftsmodell des Textilservice und seine Potenziale für die Circular Economy. Anschließend berichtet Matthias Zoch, Leiter der Umwelt- und Verfahrensentwicklung bei MEWA, von den im Pilotprojekt gewonnenen Praxiserfahrungen. NN (Kundensicht), ergänzt in ihrem Impuls, welche Eindrücke und Schlussfolgerungen sich aus dem Praxistest ergeben, um ein für Leasingnehmer ansprechendes Geschäftsmodell zu entwickeln.

Moderation: Dr. Frieder Rubik (IÖW)

  • Sabrina Schmidt (IÖW)
  • Matthias Zoch (MEWA)
  • NN
 
15:00 UhrKaffeepause
 
15:30 Uhr

Plenum

Podiumsdiskussion mit Kai Nebel (Hochschule Reutlingen), Florian Kamm (Weishäupl), Carsten Ridder (Dibella) und Lavinia Muth (selbstständige Nachhaltigkeitsberaterin)

16:30 Uhr

Schlusswort

Dr. Frieder Rubik, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Moderation: Anna Schunk

Die Plätze für eine Teilnahme an der Veranstaltung sind begrenzt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Plätze kontingentiert nach Akteursgruppen vergeben, um eine ausgewogene Teilnehmendenzusammensetzung zu erreichen. Sie erhalten nach Absenden des Anmeldeformulars eine Anmeldebestätigung oder eine Bestätigung für die Warteliste. Dies kann bis zu sieben Tagen dauern. 

Bei sehr hohem Interesse an der Veranstaltung prüfen wir zunächst, in Absprache mit dem Veranstaltungsort und auch vor dem Hintergrund der Coronapandemie, die maximale Teilnehmendenzahl zu erhöhen oder einen Livestream anzubieten. 

Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Hotels in der Nähe des Veranstaltungsortes:

Hotel Amo by Amano
Friedrichstraße 113, 10117 Berlin
www.amanogroup.de/de/hotels/amo/

Hotel 38
Oranienburger Straße 38, 10117 Berlin
www.hotel38.de/

Hotel Albrechtshof
Albrechtstraße 8, 10117 Berlin
www.hotel-albrechtshof.de/

Hotel Allegra
Albrechtstraße 17, 10117 Berlin
www.hotel-allegra.de/

Weltweit wächst die Textilproduktion – mit gravierenden Folgen für die Umwelt. Ein möglicher Lösungsansatz: eine kreislauffähige Textilwirtschaft mit funktionierenden Recyclingprozessen und entsprechenden Infrastrukturen. Im Forschungsprojekt DiTex – Digitale Technologien als Enabler einer ressourceneffizienten kreislauffähigen B2B-Textilwirtschaft arbeiten Wissenschaft und Textilunternehmen am Beispiel von Berufsbekleidung und Bettwäsche gemeinsam an einer textilen Kreislaufführung. Ziel ist es, Ressourceneffizienz und Produktivität im Textilsektor zu steigern und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Insgesamt werden bis 2022 in Hannover Polizeihemden für die Niedersächsische Polizei, im Kreis Lippe Poloshirts zum Einsatz für Rettungssanitäter und bei der Bundespolizeidirektion München Bettwäsche als kreislauffähige Produktlinien aus Rezyklatfasern designt, konzipiert und produziert, ein „Intelligentes Etikett“ erprobt und in mehrmonatiger Testanwendung umfangreiche textil-physikalische Prüfungen sowie Wasch- und Tragetests durchgeführt. Übersichtsökobilanzen werden die realen Nachhaltigkeitseffekte dieser Innovationen prüfen. Die textilen Produktdesigns und alle Untersuchungsergebnisse stehen nach Projektende kostenfrei zur Verfügung. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit dem Förderkennzeichen 033R228 gefördert.

Das DiTex-Projektteam besteht aus industriellen und wissenschaftlichen Partnern: Dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), WILHELM WEISHÄUPL – Hans Peter Weishäupl e.K., Dibella GmbH, circular.fashion, Hohenstein Institut für Textilinnovation, Fakultät Textil und Design der Hochschule Reutlingen und ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung.

Mehr über das Projekt

Wir setzen auf maximale Sicherheit, deshalb werden wir unsere Sicherheitsstandards und Zugangsvoraussetzungen zeitnah zur Veranstaltung anpassen und vorab mitteilen. 

Hauptnavigation

Servicenavigation