Menü image/svg+xml

PräsentationIst Klimaschutz ein Motor, um Jugendliche für MINT zu begeistern?

Datum: 27. Oktober 2015, 15:00 – 18:00 Uhr

Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung
Französische Straße 32
10117 Berlin

Veranstalter

2°Campus (WWF Deutschland, Bosch-Stiftung)

Warum Jugendliche sich beruflich für die  MINT-Fächer entscheiden, hat vielfältige Gründe. Oftmals wird dem frühen Zeitpunkt der Berührung mit MINT eine hohe Bedeutung beigemessen. Auch das Image oder die Art und Weise der Vermittlung sind entscheidend. Dennoch ist die Zahl der Jugendlichen, die sich für die MINT-Fächer begeistern, immer noch gering.

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) zeigt durch erste Studienergebnisse auf, welche Ansätze der MINT-Förderung es generell gibt und welche Stärken und Schwächen sie haben. Die Studie umfasst auch die Frage, ob und inwiefern die Verbindung mit den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit einen Einfluss auf die Wirkung der Angebote haben können. Auftraggeber der Studie sind das Umweltbundesamt sowie das Bundesumweltministerium (BMUB). Die WWF Schülerakademie 2°Campus verdeutlicht, welche Erfahrungen in der Praxis gemacht wurden. Wir möchten mit Ihnen darüber diskutieren und gemeinsam ein MINTgrünes Netzwerk aufbauen, das die Stärken zweier Bereiche zusammenbringt: MINT und Bildung für Nachhaltige Entwicklung. 

Vorläufiges Programm:

15 Uhr                       Begrüßung (WWF Deutschland und Robert Bosch Stiftung) 

15.15 -16.15 Uhr:      Fishbowl-Diskussion:

Dr. Karl Eugen Hutmacher, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) , Leiter des Bereichs Nachhaltigkeit,

Andrea Bruhn, Robert Bosch Stiftung, Projektleiterin im Bereich Gesundheit und Wissenschaft,  

Dr. Gerd Hanekamp, Deutsche Telekom Stiftung, Leiter der Programme,

Matthias Mayer, Körber Stiftung, Leiter des Bereichs Wissenschaft,

Dr. Sven Baszio, Stiftung Jugend forscht e. V., Geschäftsführender Vorstand,

Franziska Mohaupt, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Projektleiterin,

Kerstin Gleine, Fachbereichsleitung MINT/ Koordinatorin nationales MINT-Excellence Netzwerk Deutschland, Friedrich- Ebert- Gymnasium- Hamburg

16.15 -17 Uhr:          Speed-Dating zum: Kennenlernen der Akteure

Moderation:             Ralph Erdenberger (Moderator bei WDR 5)

Ab 17 Uhr:                Get together

Anmeldungen können bis 15. Oktober 2015 bei Ivonne Drößler vorgenommen werden.

Hauptnavigation

Servicenavigation