Menü image/svg+xml

MarktdialogMarktpotenzial und VersorgungssicherheitStimmen die Voraussetzungen für eine kreislauffähige B2B-Textilwirtschaft?

Datum: 6. Oktober 2021, 10:30–16:30 Uhr

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
Raum: Manfred-Eigen-Hörsaal
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main

Veranstalter

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in Kooperation mit dem ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung

Die Rahmenbedingungen rund um verfügbare Mengen und Qualitäten an Rohstoffen, Produkten und Rezyklaten sowie deren Sourcing, Nachverfolgbarkeit (tracking), Transport und Recycling sind für eine nachhaltige und kreislauffähige B2B-Textilwirtschaft erfolgsentscheidend. Der Marktdialog dient der Information und dem Austausch:

► Markt für kreislauffähige Dienstkleidung und Bettwäsche: Status Quo & Prognose
Wer sind die Produzenten? Welche Produkte und Mengen werden heute hergestellt? Welche Marktanteile werden für Zirkuläre Textilien im B2B-Textilmarkt prognostiziert? Inwieweit beeinflussen aktuelle Entwicklungen wie Nearshoring, ein erhöhtes Umwelt- und Nachhaltigkeitsbewusstsein der Konsument/innen und die politischen und polit-strategischen Entscheidungen wie die EU-Altkleiderverordnung, Green Deal und das Pariser Klimaabkommen (Klimaneutrales Europa bis 2050) diese Aussichten?

► Versorgungssicherheit: Was Logistik und Infrastruktur in einer kreislauffähigen Textilwirtschaft leisten müssen
Wie funktionieren Vertrieb, Sortierung und Recycling heute? Wann sind die für eine kreislauffähige Textilwirtschaft erforderlichen Ressourcen (wie Rezyklatfasern, mehrfach recycelbare Synthetik- und regenerierbare Naturfasern) in hinreichender Menge und nachhaltig produziert verfügbar? Sind notwendige Wissens- und Akteurszugänge und Infrastrukturlösungen kurzfristig verfügbar? Wie zukunftsfähig werden Rücknahme-, Sortier- und Recyclinglogistik sowie Recyclinginfrastruktur eingeschätzt? Was braucht es, um kurz- und mittelfristig neue Netzwerke und smarte Kollaborationen aufzubauen und langfristig zu halten? Welche Preise treffen bei der Ausstattung der gewerblichen Kunden und der öffentlichen Hand mit zirkulären B2B-Textilien auf welche Zahlungsbereitschaft?

Wir laden Sie herzlich zu diesem Marktdialog ein. Die Veranstaltung richtet sich an Hersteller von Berufsbekleidung und Bettwäsche, an Textilservices und an die zentralen Vergabestellen der öffentlichen Hand beim Bund und in den Bundesländern, die im Zuge der Bemühungen um klimaneutrales Verwaltungshandeln die Beschaffung kreislauffähiger Textilien in Betracht ziehen. 
Die Teilnahme ist kostenlos. Erwartet werden etwa 20 Teilnehmende. 

Auf diesem Marktdialog diskutieren Sie mit dem DiTex-Projektteam und weiteren Fachreferent/innen. 

 

Hier kommen Sie zur Anmeldung.

10:00Registrierung & Begrüßungskaffee
10:30Begrüßung
 Das DiTex-Vorhaben — Geschäftspotentiale durch Kreislaufwirtschaft bei B2B-Textilien
11:15

Pitches & Diskussion: Was heißt Versorgungssicherheit vor dem Hintergrund von

  • Logistik (-engpässen)
  • Klimawandel und globalen Krisen wie COVID19
  • Ressourcen (-knappheit)
 
13:00Mittagspause
14:15Wrap-up: Stellschrauben und Merkposten für Hersteller und Beschaffungsstellen
14:45Input & Diskussion: Markt für (zirkuläre) Berufskleidung und Flachwäsche — aktuell und perspektivisch
16:15Ausblick und Verabschiedung
16:30Ende Marktdialog

Weltweit wächst die Textilproduktion – mit gravierenden Folgen für die Umwelt. Ein möglicher Lösungsansatz: eine kreislauffähige Textilwirtschaft mit funktionierenden Recyclingprozessen und entsprechenden Infrastrukturen. Im Forschungsprojekt DiTex – Digitale Technologien als Enabler einer ressourceneffizienten kreislauffähigen B2B-Textilwirtschaft arbeiten Wissenschaft und Textilunternehmen am Beispiel von Berufsbekleidung und Bettwäsche gemeinsam an einer textilen Kreislaufführung. Ziel ist es, Ressourceneffizienz und Produktivität im Textilsektor zu steigern und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Insgesamt werden bis 2022 in Hannover Polizeihemden für die Niedersächsische Polizei, im Kreis Lippe Poloshirts zum Einsatz für Rettungssanitäter und bei der Bundespolizeidirektion München Bettwäsche als kreislauffähige Produktlinien aus Rezyklatfasern designt, konzipiert und produziert, ein „Intelligentes Etikett“ erprobt und in mehrmonatiger Testanwendung umfangreiche textil-physikalische Prüfungen sowie Wasch- und Tragetests durchgeführt. Übersichtsökobilanzen werden die realen Nachhaltigkeitseffekte dieser Innovationen prüfen. Die textilen Produktdesigns und alle Untersuchungsergebnisse stehen nach Projektende kostenfrei zur Verfügung. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit dem Förderkennzeichen 033R228 gefördert. 

Das DiTex-Projektteam besteht aus industriellen und wissenschaftlichen Partnern: Dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), WILHELM WEISHÄUPL – Hans Peter Weishäupl e.K., Dibella GmbH, circular.fashion, Hohenstein Institut für Textilinnovation, Fakultät Textil und Design der Hochschule Reutlingen und ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung. 

In fünf Marktdialogen diskutieren im Rahmen des DiTex-Projektes Akteure aus der Textilwirtschaft Themen, die für kreislauffähige Textilien relevant sind. Die vorangegangenen Veranstaltungen sind hier dokumentiert: www.ditex-kreislaufwirtschaft.de/marktdialoge  

Folgende Übernachtungsmöglichkeiten legen Wert auf Nachhaltigkeit:

  • Das Spener Haus
    Dominikanergasse 5
    60311 Frankfurt am Main
    Distanz: 3,8 km (ca. 22 Min. inkl. ÖPNV)
    Mehr Informationen

  • Bio- und Boutique-Hotel Villa Orange
    Hebelstraße 1, 60318 Frankfurt am Main
    Distanz: ca. 4,2 km (ca. 30 Min. inkl. ÖPNV)
    Mehr Informationen

Folgende Übernachtungsmöglichkeit finden Sie in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort:

  • Maritim Hotel Frankfurt
    Theodor-Heuss-Allee 3, 60486 Frankfurt am Main
    Distanz: ca. 500 m Fußweg
    Weitere Informationen

  • Hotel Novotel Frankfurt City
    Lise-Meitner-Straße 2, 60486 Frankfurt am Main
    Distanz: ca. 550 m Fußweg
    Weitere Informationen

  • Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe
    Voltastraße 29, 60486 Frankfurt am Main
    Distanz: ca. 800 m Fußweg
    Weitere Informationen

  • Mövenpick Hotel Frankfurt City
    Den Haager Straße 5, 60327 Frankfurt am Main
    Distanz: ca. 1,2 km  Fußweg
    Weitere Informationen

Folgende Übernachtungsmöglichkeit finden Sie in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof:

  • B&B Hotel Frankfurt Hauptbahnhof
    Mainzer Landstraße 80-84, 60327 Frankfurt am Main
    Distanz: ca. 1,3 km (ca. 13 Min. inkl. ÖPNV)
    Weitere Informationen

  • IntercityHotel Frankfurt Hauptbahnhof Süd
    Mannheimer Straße 21, 60329 Frankfurt am Main
    Distanz: ca. 2 km (ca. 10 Min. inkl. ÖPNV)
    Weitere Informationen

Hier finden Sie eine Beschreibung zur Anreise.

Hauptnavigation

Servicenavigation