Menü image/svg+xml

2. BeteiligungsveranstaltungNachhaltige Bioökonomie in BrandenburgBeispiele klima- und umweltschonender regionaler Wertschöpfungsketten

Datum: 04. April 2019

Havel-Saal der IHK Potsdam
Breite Straße 2 a-c
14467 Potsdam

Veranstalter

Ministerium für ländliche Entwicklung, Umwelt, Landwirtschaft (MLUL)

Verantworlich für Konzeption und Durchführung:
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW),
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vertreterinnen und Vertreter aus der Wirtschaft, aus Verbänden, der Forschung, Politik und Verwaltung sowie der Zivilgesellschaft, die sich im Rahmen ihrer Arbeit mit bioökonomischen Wertschöpfungsketten beschäftigen.

Auf der 2. Beteiligungsveranstaltung des Projekts möchten wir Ihnen und Vertreterinnen und Vertretern aus der Fachöffentlichkeit die Ergebnisse der Sammlung von Best-Practice Beispielen für eine nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg vorstellen, mit Ihnen diskutieren und Ihre Anregungen für eine Auswahl zur Veröffentlichung aufnehmen.
Die Veranstaltung beginnt mit drei Impulsvorträgen. Wir freuen uns auf Beiträge zum Thema Bioökonomie aus der Sichtweise des Bundes, des Bioökonomierates und einer von Bürgerinnen und Bürgern getragenen Aktiengesellschaft in Berlin-Brandenburg.
Wir erwarten Ihre Anregungen zur Auswahl von Beispielen zur Umsetzung von nachhaltigen Bioökonomiekonzepten in Brandenburg. Bringen Sie sich gerne ein.

09:30-10:00 UhrRegistrierung
10:00-10:10 UhrBegrüßung unnd Einführung in die Veranstaltung
10:10-10:55 Uhr

Impulsvorträge:

  • Welchen Beitrag leistet die Bioökonomie zu Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung?
    Dr. Haiko Pieplow, FG 1.1, Umweltbundesamt
  • Wie bestimmen die Innovationen die Bioökonomie von morgen?
    Prof. Dr. Daniela Thrän, Bioökonomierat
  • Wie können nachhaltige Bioökonomiekonzepte in die Breite getragen werden?
    Timo Kaphengst, Regionalwert AG Berlin-Brandenburg
10:55-11:25 UhrBest-Practice Besipiele in Brandenburg - Vorstellung der Auswahlkriterien und Ergebnisse zur Beispielsammlung
11:25-12:05 UhrDiskussion von ausgewählten Beispielen in Kleingruppen
12:25-13:00 UhrMittagspause und informeller Austausch
13:00-13:20 UhrKurzbericht zur Kleingruppenarbeit
13:20-13:50 Uhr

Plenardiskussion:

Wie die Umsetzung von nachhaltigen Bioökonomiekonzepten in Brandenburg gelingen kann - Fragen und Antworten

13:50-14:00 UhrAusblick auf weiteren Prozess
14:00 UhrVerabschiedung und Ende der Veranstaltung

Hauptnavigation

Servicenavigation