Menü image/svg+xml

WorkshopSektorale Rebound-Effekte verstehen – Effizienz und Wachstum im verarbeitenden Gewerbe

Datum: 22. August 2019, 09:30 – 16:30 Uhr

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Potsdamer Straße 105
10785 Berlin

Veranstalter

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung

 Bis 2050 will Europa Klimaneutralität erreichen. Deutschland schließt sich diesem Ziel an und strebt im Entwurf für ein Klimaschutzgesetz konkrete Minderungsziele für die Industrie an. Deren CO2-Ausstoß soll bis 2030 halbiert werden gegenüber 1990. Ein solches Gesetz würde die Industrie vor große Herausforderungen stellen. Die effektive Eindämmung der Klimabelastung verlangt umfassende Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Die erheblichen Effizienzfortschritte der Vergangenheit führten jedoch nicht gleichermaßen zu Emissionsminderungen, weil sogenannte Rebound-Effekte verhindern, dass die ökologischen Einsparpotenziale vollends ausgeschöpft werden. Ökonometrische Schätzungen zeigen, dass sich das Ausmaß dieser Effekte zwischen den verschiedenen Sektoren des verarbeitenden Gewerbes deutlich unterscheidet. Weshalb diese Unterschiede existieren, ist eine offene Frage.

Der Workshop versammelt etwa 20 Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft, um Zwischenergebnisse des Forschungsprojekts ReCap zu präsentieren und diese Fragen eingehender zu diskutieren: Wie wirken sich Effizienzmaßnahmen auf Produktion und Ressourcenverbrauch aus? Welche Mechanismen liegen den Rebound-Effekten eigentlich zugrunde? Welche Faktoren bestimmen die Höhe der Rebounds? Durch welche Rahmenbedingungen werden sie effektiv beeinflusst? Welche Ansätze sind vielversprechend, um die ökologischen Potenziale besser auszuschöpfen? Von den Antworten darauf hängt ab, ob die ambitionierten Klimaziele erreicht werden können.

Wir bitten Sie um eine formlose Anmeldung per Email an Kim Jana Stumpf (kim.stumpf(at)ioew.de)

9:00Empfang
9:30

Begrüßung und Einführung

Vorstellung des ReCap-Projekts, aktuelle Relevanz der Rebound-Diskussion, Erwartungen an den Workshop, Vorstellungsrunde der Teilnehmenden

  • Dr. Jan Peuckert, IÖW
10:00

Sektorale Rebound-Effekte

Defintion, Taxonomie und Einordnung von sektoralen Rebound-Effekten, Thesen zum Zusammenhang von Effizienz und Wachstum

  • Dr. Steffen Lange, IÖW
10:30Kafffeepause
11:00

Ressourceneffizienzstrategien und -potenziale im verarbeitenden Gewerbe

  • Dr.-Ing. Katja Saulich, VDI ZRE

11:30



12:00

Entwicklung von Effizienz und Wachstum in der Chemieindustrie

  • Dipl.-Kfm. Tilman Benzing, VCI<

Entwicklung von Effizienz und Wachstum in der Glasindustrie

  • Dr. Johann Overath, BV Glasindustrie e.V.
 
12:30Mittagspause
13:30

Rebound-Effekte im Sektorvergleich
Ausmaß der Rebound-Effekte und Bestimmungsfaktoren

  • Anne Berger, Universität Göttingen
14:30

Gruppendiskussion
(mit Kaffeepause)

16:15

Verabschiedung

Ausblick auf weiteres Vorgehen im Projekt

16:30Ende

Hauptnavigation

Servicenavigation