Menü image/svg+xml

Zukunftsforum EcornetUmweltproblem Plastikmüll – Ursachen und Lösungen

Datum: 26. Juni 2019, 18:30 – 20:30 Uhr

ProjektZentrum Berlin
Neue Promenade 6, 10178 Berlin

Veranstalter

Ecological Research Network (Ecornet)

 

In der zweiten Veranstaltung des Zukunftsforum Ecornet sind Sie herzlich eingeladen, Lösungen und Ursachen für Plastikmüll als Umweltproblem zu diskutieren.

Die vielseitige Verwendung von Kunststoffen, der zunehmende Konsum von Einweg-Kunststoffverpackungen und die Langlebigkeit von Kunststoff verursachen ein Müllaufkommen, das kaum noch zu bewältigen ist. Mit wachsendem Wissen über die (Mikro-)Plastikverschmutzung unserer Meere und Flüsse wird die gängige Plastikverwendung zunehmend hinterfragt. Trotz alledem steigt das Verpackungsaufkommen in Deutschland weiterhin an und hat sich innerhalb der letzten zwanzig Jahre mehr als verdoppelt – auf 220 Kilogramm pro Kopf im Jahr 2016. Knapp die Hälfte des Abfallaufkommens, nämlich 47 Prozent, ging auf das Konto von privaten Verbrauchern. Zurückgeführt wird der Anstieg unter anderem auf den soziodemographischen Wandel, und hier insbesondere die Zunahme von Zwei- und Einpersonenhaushalten. Tragfähige Lösungen setzen eine detaillierte Analyse der Ursachen der Verpackungsflut und der Eintragswege von Plastik in die Umwelt voraus. Schon jetzt zeigt sich, dass die Verantwortung für ökologisch-nachhaltiges Handeln nicht allein auf den Verbraucher abgewälzt werden kann, vielmehr müssen auch Hersteller und Handel nachhaltige Angebote schaffen. Zudem ist die Politik gefragt, die notwendigen Innovationen durch entsprechende Rahmensetzungen zu unterstützen.

Was sind die drängenden Fragen unserer Zeit? Wie sehen konkrete Lösungsvorschläge aus? Welchen Beitrag kann und muss die Wissenschaft leisten? Die neue Veranstaltungsreihe des Ecornet beleuchtet aktuelle umwelt- und klimapolitische Themen aus wissenschaftlicher Perspektive und debattiert sie mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Das Ecornet richtet den Blick dabei über die lokalen, regionalen und nationalen Grenzen hinaus auch auf internationale Zusammenhänge.

Zukunft: Längst ist „Zukunft“ zum zentralen Begriff in umwelt- und nachhaltigkeitspolitischen Debatten geworden. Dominierten früher Bedrohungsszenarien die Diskussion, so stehen heute zunehmend Gestaltungsmöglichkeiten im Mittelpunkt: Was für eine Welt wollen wir jetzigen und künftigen Generationen ermöglichen?

Forum: Die Gestaltung einer ökologisch tragfähigen und sozial gerechten Zukunft kann jedoch nur im Dialog zwischen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft gelingen. Das Ecornet will die unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure zusammenzubringen und ihnen ein Forum bieten, um die gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit gemeinsam anzugehen.

Ecornet: Konkrete gesellschaftliche Probleme erfordern konkrete Lösungsvorschläge. Das Ecornet hat zum Ziel, den gesellschaftlichen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit mitzugestalten und wissenschaftlich zu fundieren. Mit ihrer thematischen und methodischen Vielfalt und ihrer Arbeit an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft geben die acht Ecornet-Institute Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit.

Hauptnavigation

Servicenavigation