Menü image/svg+xml

KonferenzUrbane Wärmewende: Beispiele, Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen

Datum: 04. Mai 2017, 09:30 – 13:00 Uhr

Ludwig Erhard Haus, IHK zu Berlin, Berlin

Veranstalter

Berliner ImpulsE

Auf den Berliner Energietagen (3.-5. Mai 2017) reflektiert das Forschungsprojekt „Urbane Wärmewende“ verschiedene Ansätze für eine umwelt- und klimaschonende Wärmeversorgung. Neben konzeptionellen und politischen Überlegungen werden innovative Praxisprojekte auf dem Weg zur klimaneutralen Wärmeversorgung vorgestellt und diskutiert.

Mehr Informationen zur Veranstaltung
Mehr Informationen zu den Berliner Energietagen


Moderation:
Christian Seelos energate gmbh, Chefredakteur

Urbane Wärmewende: Stand, Herausforderungen und Optionen
Prof. Dr. Bernd Hirschl
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Gründer und Leiter des Forschungsfelds Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz; Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Leiter des Fachgebiets Management regionaler Energieversorgungsstrukturen

Die Bedeutung der urbanen Wärmewende für das Land Berlin:
Lothar Stock Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Leiter des Sonderreferats Klimaschutz und Energie

„Wärmewende“ im Großraum Graz: Rahmenbedingungen und Ziele auf dem Weg zu einer smarten Fernwärmeversorgung
Gerald Moravi
Energie Steiermark Wärme GmbH, Geschäftsführer

Fernwärme aus rein regenerativen Quellen: Die Planungen der Stadtwerke München
Jana Wintermeyer Stadtwerke München GmbH, Büro des Vorsitzenden der Geschäftsführung

Innovative Bausteine für die Berliner Wärmewende

Power to Heat
Dr. Andreas Schnauß
Vattenfall Europe Wärme AG, Leiter Grundlagen

Niedertemperaturnetz mit solarer Einspeisung
Karl Meyer
BTB Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH Berlin, Leiter Akquisition/Projektentwicklung

Geothermisches Heizen und Kühlen
Dr. Nikolaus Meyer
Geo-En Energy Technologies GmbH, Geschäftsführer

Podiumsdiskussion mit ausgewählten Referenten

Hauptnavigation

Servicenavigation