Menü image/svg+xml

2. Strategieworkshop „Wärmewende Berlin“Was kann und soll eine Wärmeplanung für die Hauptstadt leisten?

Datum: 25. Mai 2018, 11:00 – 17:00 Uhr

Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 8
10117 Berlin

Veranstalter

Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, der Agentur für Erneuerbare Energien und dem Deutschen Institut für Urbanistik

Die Rot-rot-grüne Landesregierung Berlin hat in ihrer Koalitionsvereinbarung angekündigt, eine gesamtstädtische Wärmeplanung entwickeln zu wollen. Wie gelingt das am besten? Welche Erfahrungen machen andere Städte? Auf der Veranstaltung sollen in drei Workshops für Energieversorger/-dienstleister, für die Wohnungswirtschaft und für Politik/Verwaltung/Zivilgesellschaft folgende Fragestellungen diskutiert werden: Was erwarten die Akteursgruppen von kommunaler Wärmeplanung? Welche Befürchtungen hängen damit zusammen? Was können und sollen die unterschiedlichen Interessengruppen beitragen?

Programm und Anmeldung

Kontakt

Andrea Meineicke
Heinrich-Böll-Stiftung
Referentin für Kommunalpolitik und Stadtentwicklung
drewes@boell.de
T: 030 - 285 34 249

Hauptnavigation

Servicenavigation