Menü image/svg+xml

VortragMehrleiternetze zum Speichern und Verteilen von Wärme – Ökonomische Aspekte aus dem Forschungsprojekt LowExTra

Tagung: 6. Forum Zukunftsfragen Energie "Energiewelt vor Ort: Planung - Konzeption - Umsetzung"
Veranstaltet von: Kompetenzzentrum Energie, Science to Business GmbH - Hochschule Osnabrück
19.09.17, Osnabrück

Niedrigtemperaturnetze sind eine Möglichkeit nachhaltige Wärmequellen in die Wärmeversorgung zu integrieren. Das vom BMWi geförderte Forschungsvorhaben LowExTra (www.lowextra.de) hat in den vergangenen drei Jahren ein neuartiges Mehrleiter-Netz zur Wärmeversorgung auf Quartiersebene untersucht und entwickelt. Ziele des Mehrleiteransatzes sind es: 1) unterschiedliche Temperaturniveaus bei den Verbrauchern zu bedienen und 2) verstärkt Niedertemperaturwärmequellen in das Netz einzubinden, die bei Wärmenetzen mit hohen Temperaturen nicht genutzt werden können. Das Netz ist als offenes Netz mit dezentraler Einspeisung konzipiert, so dass Verbraucher auch Erzeuger (Prosumenten) sein können. Derartige Netze sind wirtschaftlich und wettbewerbsfähig umsetzbar, sofern geringe Netzverluste und hohe Anschlussdichten erreicht werden. Insbesondere die aktuell niedrigen Energiepreise stellen ein Hemmnis bei der Kundengewinnung dar.

Mehr Informationen zur Veranstaltung

Hauptnavigation

Servicenavigation