IÖW Logo

Willkommen beim Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Das IÖW ist ein führendes wissenschaftliches Institut auf dem Gebiet der praxisorientierten Nachhaltigkeitsforschung. Wir erarbeiten Strategien und Handlungsansätze für ein zukunftsfähiges Wirtschaften – für eine Ökonomie, die ein gutes Leben ermöglicht und die natürlichen Grundlagen erhält. Auf diesen Seiten informieren wir Sie über den aktuellen Stand unserer Forschungsarbeiten.

Das IÖW: Forschen für nachhaltiges Wirtschaften... > weiterlesen

Aktuelle Meldungen

18. September 2014

Die Bundesregierung hat am 17. September 2014 wirtschaftlich, sozial und ökologisch verträglich handelnde Unternehmen mit dem CSR-Preis ausgezeichnet. Als Abschluss des diesjährigen CSR-Praxistages wurden vor rund 250 Gästen in Anwesenheit der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, im Berliner Humboldt Carré Auszeichnungen in unterschiedlichen Größenkategorien an Speick Naturkosmetik, Lebensbaum, Bischof + Klein und die Otto Group und vergeben. Zudem wurde die Micas AG mit dem Sonderpreis der Jury geehrt. Das IÖW und das Institut für Management an der Humboldt-Universität zu Berlin waren die Methodik-Partner des CSR-Preises und führten die Bewertungen der Unternehmen durch.> mehr Informationen

 
17. September 2014

Kehrt die Natur zu uns zurück? Oder wir zu ihr? Renaturierung ist wichtig, so der Tenor des Jahrbuchs Ökologie 2015, weil der Mensch und die Gesellschaft sich zu sehr von der Natur entfremdet haben. Naturzerstörung ist zu einem strukturellen Problem geworden, im Großen wie im Kleinen. Doch auch ein Gegentrend ist zu beobachten: Renaturierung in vielfältiger Form und an unterschiedlichsten Orten. Vielen Menschen ist der Erhalt der Natur äußerst wichtig, viele Menschen können sich sogar mehr Wildnis vorstellen. Das Jahrbuch Ökologie 2015 widmet sich diesen Werten und Möglichkeiten, zeigt Ideen zu einem neuen Naturverständnis auf und präsentiert einen bunten Strauß von Konzepten und Projekten für einen besseren Einklang der Gesellschaft mit der Natur. Das IÖW begleitet die Entwicklung des seit 1992 jährlich erscheinenden Buches.> mehr Informationen

 
03. September 2014

Die Ausgabe 3/14 von Ökologisches Wirtschaften behandelt zwei große Themen: Industrial Ecology und Degrowth. Im Schwerpunkt wird erörtert, wie Industrial Ecology die Gesamtheit von Stoff- und Energieströmen untersucht und die Einbettung wirtschaftlicher Prozesse in die Natur anerkennt. Aus dieser Einbettung entstammt eine Perspektive der Degrowth-Bewegung, die die Grenzen wirtschaftlichen Wachstums ableitet. Alle Beiträge der Rubrik „Neue Konzepte“ beschäftigen sich mit Konzepten und Fragestellungen rund um die Degrowth-Debatte. Damit begleitet das Heft unter anderem die in der ersten Septemberwoche stattfindende vierte internationale Degrowth Konferenz.> mehr Informationen

 
02. September 2014

On the occasion of the 4th international Degrowth Conference in Leipzig the Blog Postwachstum widened its focus towards the international Degrowth debate and extended its offering by English articles from all over the world. From now on, the editors of Blog Postwachstum at the Institute for Ecological Economy Research (IÖW) will also cooperate with the team of The Daly News at the Center for the Advancement of the Steady State Economy (CASSE).> mehr Informationen

 
28. August 2014

Ein Buch, dass die Politik auffordert die individuelle Suche nach dem guten Leben zu erleichtern und zu unterstützen, muss zwei Dinge tun: Zum einen muss es zeigen, dass diese Politik notwendig ist, und zweitens muss es darlegen können wie eine solche Politik umgesetzt werden kann. In anderen Worten, es muss zeigen, dass eine Politik der Suffizienz sinnvoll und machbar ist! Das Buch "Damit gutes Leben einfacher wird - Perspektiven einer Suffizienzpolitik" von Uwe Schneidewind und IÖW-Fellow Angelika Zahrnt erweitert den Blick auf die Debatte über die Wohlstandspolitik und es provoziert. Es wurde nun von Ray Cunningham ins Englische übersetzt und kann kostenfrei auf der Homepage des Wuppertal Instituts heruntergeladen werden.> mehr Informationen

 
25. August 2014

Online-Spiele für den Umweltschutz oder Crowdfunding für den Schutz von Gelbschwanz-Wollaffen – so verbinden Alexander Iscenco aus Moldawien und Bruno Monteferri aus Peru Wissenschaft und Praxis für eine nachhaltige Entwicklung. Die beiden Nachwuchswissenschaftler sind derzeit für drei Monate zu Gast am IÖW. Hier lernen die Preisträger im Wettbewerb „Green Talents – International Forum for High Potentials in Sustainable Development“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung des Instituts kennen und bereichern sie mit ihren Ideen und Erfahrungen. > mehr Informationen

 
21. August 2014

Gute Nachhaltigkeitsforschung ist möglich, wenn die Interessen und Erwartungen gesellschaftlicher und politischer Akteure systematisch in den Forschungsprozess integriert werden. Andererseits sollte die Anschlussfähigkeit an die Praxis sichergestellt sein. Dies sind Ergebnisse des Abschlussberichts zur „Verbesserung der strategischen umweltpolitischen Beratung im Kontext des Leitbilds Nachhaltiger Entwicklung“. Dieser stellt Anforderungsprofile für eine politikrelevante Nachhaltigkeitsforschung vor. > mehr Informationen

 

News-Archiv

 

 

Interaktives Wasserportal

IÖW-Jahresbericht 2013

Gesellschaftliche Transformation aus sozial-ökologischer Perspektive

Download (pdf, 3,9 MB)

Unsere Verantwortung

Uns ist es wichtig, als Institut möglichst nachhaltig zu sein. Wie gut uns das gelingt und wo wir noch besser werden wollen, lesen Sie hier. 

IÖW auf Twitter

Folgen Sie dem IÖW @ioew_de

Die wissenschaftliche Zeitschrift zu sozial-ökologischen Wirtschaftsthemen
Zum Probeabo
| Ökologisches Wirtschaften Online

Blog Postwachstum

Welche alternativen Entwicklungsmöglichkeiten gibt es für eine Gesellschaft, die nicht auf Wachstum angewiesen ist? Diskutieren Sie mit!

18.09.2014
Nicolas Morgenroth und Alexander Repenning
15.09.2014
Christopher Boyce

IÖW – Partner im Ecornet

Das IÖW ist Partner im Ecornet, dem Netzwerk führender außeruniversitärer Institute der Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland.

www.ecornet.de