Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Extremwetter: Den Ernstfall proben – Planspiel mit Ernährungswirtschaft und Logistik

Vorbereitung auf den Ernstfall: Im Planspiel üben Teilnehmende den Umgang mit den Auswirkungen von Extremwetter (Foto: ecolo)

Was wäre wenn…? Solche Fragen können helfen, um sich mit komplexen Herausforderungen von Extremwetterereignissen auseinanderzusetzen, die im Zuge des Klimawandels zunehmen können. Am 20. November 2019 hat das IÖW mit Unternehmen in der Hansestadt Bremen eine Reihe solcher Fragen diskutiert. Der Rahmen: Ein Planspiel, in dem die Teilnehmenden spielerisch nach Lösungen für morgen suchten. Angenommen ein Sturm legt Hafen und Hinterlandverkehr lahm? Was passiert, wenn sich Fischfanggebiete verschieben oder Kaffeeanbau in Brasilien nur noch eingeschränkt möglich ist? Das Planspiel zeigte: Vermeintlich einzelne Szenarien, die regional auftreten, können weitreichende Folgen haben und Kettenreaktionen in Gang setzen. Die Teilnehmenden wurden bewusst in knifflige Lagen versetzt. Der Lerneffekt: Bestimmte Situationen lassen sich nur gemeinsam lösen.

Die Teilnehmenden entwickelten beispielsweise Ideen für gemeinsam genutzte Lagerflächen, das Ausleihen von Kühlcontainern oder Verträge für bevorzugte Transportkapazitäten beim Ausfall eines Transportmodus. Einzelne Unternehmen dachten auch über Veränderungen ihres Produktportfolios nach – etwa Algen statt Fische oder Tee statt Kaffee. Diskutiert wurden infrastrukturelle Maßnahmen wie die Entwicklung von Ausweichstrecken, Entsiegelung von Betriebsflächen und Dachbegrünung. Aber auch organisatorischen Maßnahmen wurde großes Potenzial zugesprochen, so könnten etwa Arbeits- und Pausenzeiten verändert werden, um die gesundheitliche Belastung der Beschäftigten durch Hitze zu verringern.

Das Planspiel fand im Workshop „Bremer Unternehmen im Klimawandel“ statt und wurde gemeinsam von Esther Hoffmann und Patrick Schöpflin vom IÖW sowie Rainer Müller vom Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik durchgeführt. Es ist Teil des vom Bundesforschungsministerium geförderten Projektes BREsilient, das das Ziel verfolgt, Bremen zu einer klimaresilienten Zukunftsstadt zu entwickeln.

Das Journal Weser Wirtschaft berichtete im Beitrag „Das Spiel für die ganz Großen“ in der Ausgabe Dezember 2019 über das Planspiel des IÖW.

++++++++++++++++

Zum Projekt BREsilient

Mehr Informationen zum Planspiel

Zum Beitrag im Journal Weser Wirtschaft

Hauptnavigation

Servicenavigation