Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Willkommen beim Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Das IÖW ist ein führendes wissenschaftliches Institut auf dem Gebiet der praxisorientierten Nachhaltigkeitsforschung. Wir erarbeiten Strategien und Handlungsansätze für ein zukunftsfähiges Wirtschaften – für eine Ökonomie, die ein gutes Leben ermöglicht und die natürlichen Grundlagen erhält. Auf diesen Seiten informieren wir Sie über unsere Forschungsarbeiten.

Das IÖW: Forschen für nachhaltiges Wirtschaften... > weiterlesen

Aktuelle Meldungen

Klimaresiliente Zukunftsstadt Bremen – so lautet das Ziel im Projekt BREsilient. Aufbauend auf die Klimaanpassungsstrategie der Stadt will das Projektteam Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel bewerten und umsetzen. Unter dem Motto „Beteiligen und gemeinsam vorsorgen“ fand nun in Bremen die Projekt-Auftaktkonferenz statt. Das IÖW ist ein Partner in dem BMBF-geförderten Projekt. > mehr Informationen

 

98 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind Kleinst-, Klein- und mittlere Unternehmen (KMU). Ihr Potenzial, die Wirtschaft der Zukunft umweltverträglicher, fairer und sozialer zu gestalten, ist enorm. In einem neuen Projekt mit Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) arbeitet das IÖW gemeinsam mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und UnternehmensGrün daran, KMU als Change Agents zu stärken. > mehr Informationen

 

Gutes Leben – was heißt das eigentlich? Diskurse, die dieser Frage nachgehen, haben sich in der Öffentlichkeit verbreitet. Kann auch die Nachhaltigkeitspolitik etwas vom guten Leben lernen? Zwei Veröffentlichungen des Umweltbundesamtes (UBA) von IÖW-Autor/innen geben darauf eine Antwort. > mehr Informationen

 

Ab diesem Jahr sind bestimmte große kapitalmarktorientierte Unternehmen sowie große Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen dazu verpflichtet, darüber zu informieren, welchen Beitrag sie etwa zu Umwelt- und Klimaschutz leisten oder wie sie die Achtung der Menschenrechte entlang ihrer Liefer- und Wertschöpfungsketten sicherstellen. Unter das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz, beziehungsweise die CSR-Berichtspflicht, die diese und weitere Informationspflichten vorsieht, fallen voraussichtlich 522 große Unternehmen in Deutschland. Eine Untersuchung zeigt nun, dass viele Unternehmen gemessen an ihren Berichtsaktivitäten des letzten Jahres deutlich nachlegen müssen. > mehr Informationen

 

Der Sammelband „Anders wachsen! Von der Krise der kapitalistischen Wachstumsgesellschaft und Ansätzen einer Transformation“, herausgegeben von Maximilian Becker und Mathilda Reinicke, beschäftigt sich mit der Auswirkung der Wachstumsgesellschaft. Woher kommen die globalen Krisen? Und welche Alternativen gibt es hin zu einer sozial-ökologischen Transformation? IÖW-Digitalisierungsexperte Steffen Lange erläutert in seinem Beitrag, wie die Digitalisierung nachhaltig gestaltet werden kann. > mehr Informationen

 

The 3-year project PROSEU under the EU “Horizon 2020” programme has been launched today by a group of researchers and local government representatives from 8 countries at a kick off meeting in Lisbon. With a focus on the role of citizens in producing and distributing their own renewable energy, its aim is to explore how this so-called “prosumerism” can help building a more sustainable future. Within the project the IÖW uses its prosumer-model for developing scenarios for 2030 and 2050 based on an analysis of technological solutions for prosumers under different geographical, climatic and socio-political conditions. > mehr Informationen

 

Wie passen Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusammen? Welche Leitbilder für eine zukünftige Digitalisierungsstrategie braucht es? Kann Digitalisierung der Transformationsbewegung auf die Sprünge helfen? Am 7. März 2018 stellte Tilman Santarius das Buch „Smarte Grüne Welt? Digitalisierung zwischen Überwachung, Konsum und Nachhaltigkeit“ im Einstein Center Digital Future in Berlin vor. Auf dem Book Launch diskutierte er mit Ina Schieferdecker und Harald Welzer über Digitalisierung und welches Potenzial sie für eine bessere Gesellschaft bietet. Die Veranstaltung moderierte Maja Göpel. > mehr Informationen

 

News-Archiv

Die wissenschaftliche Zeitschrift zu sozial-ökologischen Wirtschaftsthemen

Über 1.000 Artikel im Open Access: Ökologisches Wirtschaften Online

Werkstätten des Wandels


Was ist eine offene Werkstatt? Ist Selbermachen gut für die Umwelt? Wie sieht die Produktion der Zukunft aus?
>> Interview mit Ulrich Petschow und Tom Hansing.

Unsere Verantwortung

Uns ist es wichtig, als Institut möglichst nachhaltig zu sein. Wie gut uns das gelingt und wo wir noch besser werden wollen, lesen Sie hier. 

ioew_de @ioew_de
23. 04. 2018

#SmarteGrüneWelt: Darf die #Digitalisierung gesellschaftliche Probleme noch verschärfen? Buchauszug auf… twitter.com/i/web/status/9…

Antworten Retweeten

Blog Postwachstum

Welche Entwicklungsmöglichkeiten gibt es für eine Gesellschaft, die nicht auf Wachstum angewiesen ist? Diskutieren Sie mit! >> www.postwachstum.de

IÖW-Jahresbericht 2016

Das IÖW ist Partner im Ecornet, dem Netzwerk führender außeruniversitärer Institute der Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland. >> www.ecornet.eu

Hauptnavigation

Servicenavigation