Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Nachhaltige Wirtschaft jenseits des Wachstums? IÖW-Beitrag in Routledge Handbook of Global Sustainability Governance

Wie kann eine Wirtschaft mit Nullwachstum stabil funktionieren? Dieser Frage geht Dr. Steffen Lange in seinem Beitrag „Beyond A-Growth: Sustainable Zero Growth“ im Sammelband „Routledge Handbook of Global Sustainability Governance“ nach. Sein Fazit: Mit den richtigen Maßnahmen ist eine nachhaltige Wirtschaft ohne Wachstum möglich. Dies beinhaltet eine Internalisierung ökologischer Kosten, negative Skaleneffekte, kollektive Unternehmensformen und stabile Staatsausgaben.

Postwachstum, Suffizienz, ökologischer Fußabdruck – die Themen kommen aus der Nische in den Mainstream. Doch kann eine Wirtschaft ohne Wachstum funktionieren? Und wenn ja, wie muss sie gestaltet werden? IÖW-Wirtschaftsexperte Dr. Steffen Lange betont in seinem Beitrag, dass es möglich ist, eine nachhaltige Wirtschaft jenseits des Wachstums zu erreichen und zeigt notwendige Maßnahmen auf. Damit die Wirtschaft auch mit Nullwachstum stabil funktionieren kann, seien umweltökonomische Ansätze wie eine Internalisierung externer Kosten ein erster Baustein. Diese würden zu einer neuen Art des technologischen Wandels führen, die vor allem auf höhere Energie- und Ressourceneffizienz und nicht auf steigende Arbeitsproduktivität setzt. Ein weiterer Baustein kann eine Arbeitszeitverkürzung sein. Der Tendenz zur Kapitalakkumulation kann durch negative Skaleneffekte und kollektive Unternehmensformen begegnet werden. Zusätzlich bedarf es einer Politik der stabilen Staatsausgaben, in der sozial und ökologisch ausgerichtete Ausgaben zunehmen und andere Ausgaben wie fossile Subventionen abnehmen.

Wie kann Nachhaltigkeit global erfolgreich werden?

Der Sammelband „Routledge Handbook of Global Sustainability Governance“ bietet einen Überblick über die wichtigsten Debatten und Beiträge zur Frage, wie Nachhaltigkeit im globalen Maßstab erreicht werden kann. Verschiedene Wissenschaftler/innen zeigen anhand aktueller Forschungsergebnisse etwa, welche Barrieren auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit bestehen und beleuchten Strategien für eine Transformation. Die Autor/innen greifen Mythen über allzu optimistische Berichte über den Fortschritt auf und schlagen Ansätze vor, die das Potenzial für eine echte Nachhaltigkeitstransformation und systemischen Wandel haben.

Dr. Steffen Lange erforscht am IÖW in der Nachwuchsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ umweltökonomische Perspektiven auf die Digitalisierung der Wirtschaft und im Projekt ReCap makro-ökonomische Rebound-Effekte.

++++++++++++

Zur Publikation:

Steffen Lange (2019): Beyond A-Growth: Sustainable Zero Growth. In: Agni Kalfagianni, Doris Fuchs, Anders Hayden (eds): Routledge Handbook of Global Sustainability Governance, 1st Edition, Routledge

Mehr Informationen

Hauptnavigation

Servicenavigation