Menü image/svg+xml
IÖW Logo

Wertschöpfung vor Ort: Dissertation von Dr. Steven Salecki erschienen

Welchen Stellenwert haben Wertschöpfung und Beschäftigung in ländlichen Regionen? Welche Auswirkungen hätte eine vollständige Transformation des Energiesystems auf Bevölkerung, Wirtschaft und Politik? IÖW-Wertschöpfungsexperte Dr. Steven Salecki hat diese Fragen in seiner Promotion untersucht. Seine Dissertation „Wertschöpfung vor Ort – Quantifizierung ökonomischer Faktoren der regionalen Nutzung Erneuerbarer Energien – Betriebs-, regional- und volkswirtschaftliche Perspektiven“ ist nun erschienen.

Erneuerbare Energien in ländlichen Regionen

Der Ausbau Erneuerbarer Energien (EE), besonders im Strom- und Wärmesektor, ist ein primäres Ziel des Klimaschutzes. Positive ökonomische Effekte der Energiewende finden in der öffentlichen Diskussion jedoch nur wenig Beachtung. Besonders ländlich gelegene Regionen machen zügige Fortschritte in der Weiterentwicklung von Erneuerbaren Energien. Einige sind bereits gänzlich umgestiegen. Aber können Erneuerbare Energien helfen, die regionale Wirtschaft zu stärken? Können sie Standbeine für Betriebe darstellen und bieten sie Arbeitsplätze oder Einnahmequellen für kommunale Haushalte?

Unter Anwendung des IÖW-WEBEE Modells ermittelte Steven Salecki Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte, und bewertete die EE-Situation in drei Regionen Deutschlands regionalökonomisch. Er liefert damit makroökonomische Kennzahlen über den Beitrag der Erneuerbaren Energien zur gesamtwirtschaftlichen Leistung der Volkswirtschaft.

EE-Ausbau: Positive regionalökonomische Effekte

Salecki kommt zu dem Schluss, dass sich der Ausbau Erneuerbarer Energien positiv auf die Regionen auswirkt, und Arbeitsplätze und Einnahmequellen schaffen kann. Dafür müssten die Wertschöpfungspotenziale aber optimal ausgestaltet werden. Seine daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen für regionale Entscheidungsträger können die praktische Umsetzung der Energiewende unterstützen. Sie enthalten beispielsweise Rahmenbedingungen, wie EE-Wertschöpfungsketten in regions-spezifischen Situationen optimal ausgestaltet und Konflikte mit Zielen des Umweltschutzes und anderen Wirtschaftszweigen vermieden werden können.

Steven Salecki ist seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IÖW und hat im vom BMBF-geförderten Projekt EE-Regionen: Sozialökologie der Selbstversorgung promoviert. Aktuell arbeitet er in verschiedenen Projekten zum Thema Klima und Energie. Seine Schwerpunkte sind kommunale Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien, Systemanalyse und die Energiewirtschaftliche Modellierung.

+++++++++++++++++++++++

Salecki, Steven (2017): Wertschöpfung vor Ort – Quantifizierung ökonomischer Faktoren der regionalen Nutzung erneuerbaren Energien – Betriebs-, regional- und volkswirtschaftliche Perspektiven. Mensch und Buch Verlag, Berlin. 459 Seiten. ISBN: 978-3-86387-836-8

Zur Bestellung

Hauptnavigation

Servicenavigation