Menü image/svg+xml

Grüne Karrieren – Analyse „grüner“ Qualifikationen und Berufe

Nachhaltiger zu wirtschaften, bedeutet, dass sich Produktions- und Konsummuster verändern müssen. Dies hat vielfältige Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt: Unternehmen benötigen mehr Arbeitskräfte, die nachhaltigere Produktionsprozesse umsetzen und Dienstleistungen bereitstellen können. Es eröffnen sich „grüne Karrieren“.

In diesem Projekt untersucht das IÖW die sogenannten Umweltberufe hinsichtlich branchenspezifisch benötigter Qualifikationen und Anforderungsniveaus und analysiert, welche weiteren Berufe für den Wandel zu einer Green Economy entstehen. Das Projekt sondiert auch, wie die Integration von Beschäftigten in den neu entstehenden Arbeitsmarkt gelingt sowie ob und welche Branchen eventuell mit einem Fachkräftemangel zu rechnen haben. Für die Verbreitung der Projektergebnisse erstellt das Projektteam ein Kommunikationskonzept.

Hauptnavigation

Servicenavigation