Menü image/svg+xml

Gentechnikfreie Regionen. Instrumente für eine sichere Landwirtschaft?

Seit 2003 wird die Koexistenz aller landwirtschaftlichen Anbauformen gefordert. Das beinhaltet auch den Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen. Ein räumliches Nebeneinander ist in der Praxis jedoch kaum realisierbar. Daher gründen sich vermehrt gentechnikfreue Regionen auf Basis von Selbstverpflichtungserklärungen. Sie sollen die regionale Freiheit von gentechnisch veränderten Organismen sichern.

Im Portal „Ökologisches Wirtschaften Online“ (www.oekologisches-wirtschaften.de) steht dieser Beitrag zum freien Download zur Verfügung: Artikel herunterladen

Hauptnavigation

Servicenavigation