Menü image/svg+xml

Sommerakademie für plurale Ökonomik 2019Economics in Transformation

Start: 09. August 2019
Ende: 16. August 2019

Neudietendorf (bei Erfurt)

Veranstalter

Netzwerk Plurale Ökonomik
Evangelische Akademie Thüringen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auf der Sommerakademie für plurale Ökonomik 2019 gibt IÖW-Fellow Jana Gebauer folgenden einwöchigen Kurs:

Plurale Ökonomien & Postwachstum - die Unternehmensperspektive

In diesem Workshop erweitern wir unsere Perspektive darauf, wer eigentlich "die Unternehmen" sind. Die dominante Wahrnehmung beschreibt sie als groß und expansiv, stets gewinnmaximierend und im globalen Verdrängungswettbewerb stehend. Eine Vielfalt von wirtschaftlichen Akteuren weicht jedoch davon ab - sie sind eher klein, regional verankert und ausgerichtet auf gemeinwohlorientierte, solidarische und kooperative Werte und Qualitäten. Wir finden sie in vielfältigen alternativwirtschaftlichen Nischen, aber auch unter den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der sogenannten Normalwirtschaft. Sie  fordern unser Verständnis "vom Unternehmen", von "der Wirtschaft" und auch von der Rolle, die Unternehmen möglicherweise in einer sozial-ökologischen Transformation übernehmen können, heraus. Vor dem Hintergrund gesellschaftskritischer Transformationsansätze wie Postwachstum diskutieren und vergleichen wir daher beispielsweise wachstumskritische KMU, Unternehmen der Gemeinwohlökonomie, Transition Enterprises, Sustainable Entrepreneurs sowie genossenschaftliche, selbstverwaltete und solidarökonomische Initiativen. Wir nehmen all diese Akteure und ihre Ansätze als Teil pluraler Ökonomien wahr und entwickeln eine Vorstellung davon, wie sie in ein transformatives Verständnis von regionalen Postwachstumsökonomien integriert werden könnten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Sommerakademie ist offen für alle. Anmelden bis zum 23. Juni 2019.

Zur Sommerakademie

Hauptnavigation

Servicenavigation