Menü image/svg+xml

Die Brennstoffzelle im Auto - Antrieb eines Umweltinnovationswettbewerbs mit Zukunft?

In letzter Zeit rückt die Brennstoffzelle für mobile Anwendungen immer stärker in den Mittelpunkt der Diskussion, wenn es darum geht, wie der Autoverkehr umweltverträglicher gemacht werden könnte. Viele hoffen, dass dieser alternative Antrieb den überkommenen Verbrennungsmotor ablösen und damit die Fahrzeugemissionen deutlich reduzieren könnte. Sogar der Traum vom Nullemissionsauto scheint in greifbare Nähe gerückt - und das ohne nennenswerte Einschränkung von Fahrleistung und Komfort. Doch ein genauer Blick lohnt sich. Sowohl die ökologischen als auch die ökonomischen Potenziale dieser technologisch radikalen Innovation sind entscheidend von weiteren Weichenstellungen abhängig.Vor diesem Hintergrund diskutiert das Papier nach einer Skizze der ökologischen Relevanz die technischen und ökonomischen sowie die politischen und institutionellen Bedingungen der Markteinführung und die potenziellen Wettbewerbswirkungen. Den Abschluss bilden vorläufige politische Schlussfolgerungen.