Menü image/svg+xml

Ökologische Bewertung energetischer Sanierungsmaßnahmen

Dieser Beitrag erschien im Jahrbuch 2017 „Energieeffizienz in Gebäuden“ des Verlag und Medienservice Energie (VME). Er basiert auf einem vom IÖW durchgeführten Forschungsprojekt zur Gebäude-Energiewende. Um die Klimaschutzziele zu erreichen, muss sowohl der Energieverbrauch von Gebäuden deutlich sinken als auch der Anteil erneuerbarer Energien zunehmen. Bei bestehenden Wohngebäuden existiert ein hoher Sanierungsbedarf. Das IÖW ermittelte in diesem Projekt nachhaltige Sanierungsmaßnahmen unter Berücksichtigung regional-ökonomischer und ökologischer Faktoren.
Der Beitrag im Jahrbuch stellt die Ergebnisse zur ökologischen Bewertung verschiedener energetischer Sanierungsmaßnahmen dar. Neben einem Überblick zur Vorgehensweise und den betrachteten Maßnahmen stellen die Autorinnen die ökologischen Vor- und Nachteile verschiedener Heizungssysteme sowie von energetischen Maßnahmen an der Gebäudehülle dar. In der Summe lässt sich das Ziel eine hohe Treibhausgasvermeidung zu erreichen und insgesamt möglichst geringe negative ökologische Effekte zu erzielen nur über die Kombination der Maßnahmen erreichen.